4-Jähriger sitzt im Rücksitz, während seine Eltern mit einer Überdosis Heroin im Auto bewusstlos werden

4-Jähriger sitzt im Rücksitz, während seine Eltern mit einer Überdosis Heroin im Auto bewusstlos werden

Vor ein paar Tagen schockierten unfassbare Aufnahmen die Welt: Sie zeigten einen 4 Jahre alten Jungen im Rücksitz eines Autos, während seine beiden Eltern von einer Überdosis Heroin lahmgelegt in den Vordersitzen lagen. Nun hat der kleine Junge ein neues Zuhause bekommen.

Die Polizeibehörde von East Liverpool im US-Bundesstaat Ohio hat die verstörenden Bilder in einem Facebook-Beitrag öffentlich gemacht, um vor dem "Gift, das auch als Heroin bekannt ist", zu warnen. Die Polizeibeamten waren am 7. September aufgrund eines bewusstlosen Autofahrers gerufen worden, und als sie am Einsatzort ankamen, bot sich ihnen ein schreckliches Bild dar.

Glücklicherweise hat der Junge einem Bericht von Sky News zufolge aber bereits ein neues Zuhause gefunden: Er ist bei seiner Großtante und seinem Großonkel eingezogen, die sich ab sofort um den Kleinen kümmern werden.

WARNUNG: Die folgenden Bilder können verstörend wirken.

<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Mobile', [[320, 100], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>
<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Desktop', [[320, 100], [580, 400], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>

In ihrem eindringlichen Facebook-Beitrag schreibt die Polizeibehörde: "Wir halten es für notwendig, die andere Seite dieser schrecklichen Droge zu zeigen.

Wir fühlen uns dazu verpflichtet, den Kindern, die in dieses Chaos verwickelt werden, eine Stimme zu geben.

Dieses Kind kann nicht für sich selbst sprechen, doch wir hoffen, dass seine Geschichte andere Heroinnutzer dazu bewegen wird, noch einmal darüber nachzudenken, was für Folgen der Konsum dieser Droge für das eigene Kind haben könnte."

police_heroin_1

"Wir sind uns bewusst, dass diese Bilder manche Menschen kränken werden, und das tut uns Leid, doch es ist an der Zeit, dass die Öffentlichkeit sieht, womit wir uns mittlerweile tagtäglich auseinandersetzen müssen.

Das Gift, das auch als Heroin bekannt ist, hat viele örtliche Gemeinschaften, nicht nur die unsere, in seiner Gewalt - der Unterschied ist, dass wir bereit sind, dieses Problem zu bekämpfen, bist es beseitigt ist, und wenn wir auf unserem Weg ein paar Menschen kränken müssen, sind wir bereit, mit den Konsequenzen umzugehen."

police_heroin_2

Teilt diese Geschichte, um auch andere auf die verheerenden Konsequenzen dieser Droge aufmerksam zu machen. Dem kleinen Jungen wünschen wir für seine Zukunft alles Gute!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 

 
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>