6 Gründe, warum Sie jeden Tag Kurkuma essen sollten.

6 Gründe, warum Sie jeden Tag Kurkuma essen sollten.

Seit Jahrtausenden ist Kurkuma ein Hauptbestandteil in der indischen, pakistanischen und bangladeschischen Küche – ebenso wie in der traditionellen indischen Medizin. Kurkuma ist eine krautige Pflanze aus der Familie der Ingwergewächse, die im Südwesten Indiens heimisch ist. Heutzutage verwenden Mediziner und Kräuterheilkundler Kurkuma auch bei der Bekämpfung einer Vielzahl von gesundheitlichen Beschwerden. Laut Forschern der University of Maryland gibt es “Studien, die beweisen, dass Kurkuma beim Kampf gegen Infektionen und manche Krebsarten helfen, Entzündungen reduzieren und Probleme des Darms bekämpfen kann.“ Lesen Sie weiter, wenn Sie noch mehr über die Vorteile dieses pflanzlichen Wunderheilmittels erfahren möchten.

<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Mobile', [[320, 100], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>
<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Desktop', [[320, 100], [580, 400], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>

1. Es reduziert das Krebsrisiko

Studien über die Effektivität von Kurkuma bei der Krebsbekämpfung befinden sich noch in einer frühen Phase, doch Forscher der Amerikanischen Krebsgesellschaft stellen fest, dass eine primäre Verbindung mit dem Namen Kurkumin in der Pflanze „einige wichtige molekulare Signalwege, die bei der Krebsentwicklung, dessen Wachstum und Verbreitung eine Rolle spielen, behindert.“

Forscher der US National Library of Medicine fügen an: “Das Verhalten von Kurkumin bei Leukämie und Lymphomen, gastrointestinalen Tumoren, urogenitalen Krebsformen, Brustkrebs, Eierstockkrebs, Plattenepithelkarzinomen im Kopf- und Nackenbereich, Lungenkrebs, Melanomen, neurologischen Krebsarten und Sarkoma zeugt von dessen Fähigkeit, sich auf verschiedene Ziele auszuwirken.“

2. Es lindert Entzündungen

Dank seinen über zwei Dutzend antiinflammatorischen Verbindungen ist Kurkuma als potenter Entzündungshemmer bekannt. Verschiedene Studien haben Kurkumin in dieser Hinsicht bereits hervorgehoben.

Dr. James Duke, ein respektierter Ethnobotaniker, hat über 700 Studien zur Wirkung von Kurkuma überprüft und kam im Jahr 2008 in der Juniausgabe des American Botanical Council zum Schluss, dass Kurkuma viele Arzneimittel, die für eine ganze Reihe von chronischen Krankheiten verschrieben werden, an Leistung übertraf – ohne dabei signifikante Nebenwirkungen auszulösen.

3. Es verbessert die Herzgesundheit

Zu den vielen Vorzügen des in Kurkuma vorrätigen Kurkumins zählt auch sein Potenzial, die Herzgesundheit zu verbessern. Wissenschaftler der University of Maryland haben entdeckt, dass die Verbindung besonders erfolgreich Ablagerungen entfernen kann, was deren Anhäufung in den Arterien verhindert – ein Problem, das zu Herzinfarkten oder Schlaganfällen führen kann.

Kurkumin ist ebenso effektiv, wenn es darum geht, den Cholesterinspiegel zu verbessern und Blutgerinnsel zu verhindern. Wenn Sie jedoch blutverdünnende Medikamente einnehmen, sollten Sie sich vor dem Kurkuma-Konsum mit Ihrem Arzt beraten – dieser könnte nämlich die Wirkung ihrer Medikamente beeinträchtigen.

4. Es ist gesund für das Gehirn

Kurkuma wird nachgesagt, sich äußerst positiv auf die Gehirngesundheit auszuwirken, und unsere Lern- und Aufnahmefähigkeit in verschiedenen Umfeldern zu verbessern. Zusätzlich kann Kurkumin dabei helfen, neurodegenerative Erkrankungen abzuwehren, wie etwa Demenz oder Alzheimer. Laut einer Studie der Public Library of Science, in der eine kurkuminreiche Ernährung an Ratten getestet wurde, könnte es eine Verbindung zwischen Kurkumin und einer verbesserten Denkfähigkeit geben. Das bedeutet, dass Kurkuma sich positiv auf die Neuroplastizität auswirken könnte, also die Entwicklung neuer Verbindungen im Gehirn.

5. Es unterstützt die Verdauung

Als wirkungsvoller Entzündungshemmer hilft Kurkuma auch bei der Verdauung und reduziert einige Symptome von Verdauungsstörungen wie Colitis Ulcerosa oder Magenverstimmungen.

Forscher des University of Maryland Medical Center haben herausgefunden, dass Kurkuma dabei hilft, die Remission bei Colitis Ulcerosa – einer chronischen Erkrankung des Verdauungstrakts – zu verhindern. Kurkumin stimuliert zudem die Gallenproduktion, was sich ebenfalls positiv auf die Verdauung auswirken soll.

Die Forscher fanden dagegen keinen Beweis dafür, dass Kurkuma bei Magengeschwüren hilft. Tatsächlich sollten Menschen mit solchen Geschwüren sogar auf Kurkuma verzichten, weil es die Produktion von Magensäure noch anregen könnte.

6. Es reduziert die Symptome von Arthritis

Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Kurkuma werden als effektiver als die meisten Arzneimittel und rezeptfreien Produkte angesehen, wenn es darum geht, die Symptome von Arthritis zu lindern.

Die US National Library of Medicine veröffentlichte eine Studie, in der bewiesen wurde, dass Patienten mit rheumatischer Arthritis, die regelmäßig Kurkumin zu sich nahmen, viel häufiger ein „Abnehmen der Empfindlichkeit“ und einer Reduktion der „Krankheitsaktivität“ verspürten, als jene, kein Kurkumin konsumierten.

Wenn auch Sie Menschen kennen, die an einer der hier beschriebenen Krankheiten leiden, teilen Sie diesen Artikel mit ihnen, damit auch sie von den vielen Vorzügen von Kurkuma erfahren!

Lieben Sie gutes Essen? Das haben wir gemeinsam! Liken Sie uns.

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>