Agentur weigert sich, Jungen mit Down Syndrom modeln zu lassen – seine Antwort wird nun von Tausenden gefeiert

Agentur weigert sich, Jungen mit Down Syndrom modeln zu lassen – seine Antwort wird nun von Tausenden gefeiert

Wir leben in einer Zeit, in der Werbeanzeigen weit mehr bedeuten, als man auf den ersten Blick erahnt, und die Gesellschaft im Allgemeinen verändern und reflektieren können.

Wir haben schon darüber berichtet, dass Modelabels mit älteren Models arbeiten, während andere der Praxis, Modelfotos zu bearbeiten, ein Ende setzen möchten.

Dennoch haben wir noch einen weiten Weg vor uns.

Als kürzlich eine liebende Mutter die Bilder ihres Sohnes an eine Kindermodfirma namens Oshkosh B'Gosh geschickt hat, war deren Agentur nicht daran interessiert, ihn als Model zu verwenden.

Der Grund dafür? Der Junge hat Down Syndrom.

<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Mobile', [[320, 100], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>
<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Desktop', [[320, 100], [580, 400], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>
Facebook/Megan Richter Nash

Meagan Nash und ihre Familie leben im US-Staat Georgia.

Als das Kindermodegeschäft Oshkosh B'Gosh bekannt gab, dass sie nach Models suchten, war Meagan ganz aufgeregt und schickte sofort Fotos ihres 15 Monate alten Sohnes Asher ein.

Der Kleine erfüllte alle Voraussetzungen der Firma. Er hat die richtige Größe, Haarfarbe und sogar seine Augen haben die richtige Farbe.

Doch Meagan erhielt keine Antwort.

Facebook/Megan Richter Nash

Meagan kontaktierte Vertreter der Firma, die ihr erzählten, dass sie nicht daran interessiert waren, Asher bei der kommenden Kampagne zu verwenden, weil sie kein "Baby mit besonderen Bedürfnissen" wollten.

"Haben sie gesagt, dass sie kein Baby mit besonderen Bedürfnissen auswählen würden?" schlug die Mutter laut einem Bericht von The Independent zurück.

Facebook/Megan Richter Nash

Meagan war wütend und frustriert.

Natürlich konnte sie verstehen, dass nicht jedes Kind die Chance haben kann, Model zu werden, doch ihren Sohn abzulehnen, nur weil er ein zusätzliches Chromosom hatte?

Megan, die sich wünscht, dass die Firma zu Ende gedacht und bemerkt hätte, wie viel Asher zu bieten hat, entschied sich, zu handeln.

Sie postete ein Bild ihres Sohnes Asher in die Facebookgruppe "Kinder mit Down Syndrom."

Kids with Down's Syndrome

Die Bilder der Fotografin Crystal Barbee, in denen der charmante Asher ein blaues Jeansshirt und eine Fliege trägt, waren ein sofortiger Erfolg.

Meagan schrieb der Firma, die ihren Sohn abgelehnt hatte, eine Nachricht:

"Machen wir gemeinsam einen Unterschied - teilt das, damit sie Asher sehen!

Dieser hübsche Junge ist bereit dafür, der Welt zu zeigen, was es wirklich bedeutet, das Antlitz der Schönheit zu verändern."

Ashers Fotos sind bereits von mehr als 100.000 Menschen auf Facebook geliked worden.

"Wir arbeiten mit der Organisation Changing the Face of Beauty, um zu versuchen, Oshkosh dazu zu bewegen, ihn in ihrer Werbekampagne zu zeigen," schreibt Meagan im Beitrag, und betonte, dass es eine Agentur, nicht die Modefirma selbst war, die ihren Sohn abgelehnt hatte.


Teilt diese Bilder von Asher, wenn ihr ihn auch für einen bezaubernden Jungen haltet, der Model wäre, über das sich jede Kindermodenmarke glücklich schätzen könnte!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 
 
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>