Brüder filmten sich dabei, wie sie ihren Hund missbrauchten - nun wurden sie bestraft

Brüder filmten sich dabei, wie sie ihren Hund missbrauchten - nun wurden sie bestraft

Die beiden Brüder Andrew und Daniel Frankish haben sich dabei gefilmt, wie sie den Hund ihrer Familie auf brutale Art und Weise übel zurichteten.
Ihr eigenes Video zeigt sie dabei, wie sie das arme Tier die Treppen hinabwerfen, treten und schlagen
Doch die Brüder wurden geschnappt, nachdem ihr Mobiltelefon mitsamt des grausigen Videos in einem Supermarkt gefunden wurde.

Das Video ist vor allem für Tier- und Hundefreunde nicht einfach zu verdauen. Kaum zu glauben, dass es Menschen gibt, die zu solchen Taten fähig sind - und sich auch noch dabei filmen.

Im Video können die beiden Brüder dabei beobachtet werden, wie sie ihre Bulldogge Baby mehrere Male eine Treppe hinunterwerfen. Sie treten sie und werfen sie gegen die Wände ihres Hauses.

Sie wurden verhaftet, nachdem sie aus Versehen ihr Mobiltelefon mit dem Video des Angriffs in einem Supermarkt liegen gelassen hatten.

Sie wurden zu Bewährungsstrafen verurteilt und haben eine sechs Monate lange Ausgangssperre verhängt bekommen, die von 20 Uhr bis 6 Uhr morgens gilt. Zudem mussten sie 400 Dollar Strafe zahlen.

Auch ein Tier dürfen die beiden nie wieder besitzen.

misshandelhund
Quelle: YouTube

Die Strafe stellt jedoch längst nicht alle zufrieden. Viele Bürger hätten sich Gefängnisstrafen für die beiden Brüder gewünscht, wie The Mirror berichtet.

Die Bulldogge Baby wurde während der Angriffe schwer verletzt und musste leider eingeschläfert werden, nachdem ihre Hinterbeine ihren Dienst aufgaben.

Die Bilder aus dem Video sind äußerst brutal und schockierend, weshalb wir uns dagegen entschieden haben, sie hier zu veröffentlichen.

hundmisshandel2
Quelle: YouTube

Teilt die Geschichte von diesem tragischen Vorfall wenn auch ihr der Meinung seid, dass wir unsere Tiere nur mit Liebe und Respekt behandeln sollten und all jene, die das nicht tun, nicht ungeschert davonkommen dürfen.

Wir bei Newsner lieben Tiere und sind der Ansicht, dass ein respektvoller Umgang mit ihnen oberste Priorität haben muss. Liked uns, wenn ihr das auch so seht!

 

 
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>