Carl der Wunderhund rettet sein Herrchen von einem Wohnungsbrand

Carl der Wunderhund rettet sein Herrchen von einem Wohnungsbrand

Brauchen wir wirklich noch mehr Beweise dafür, dass Hunde die besten Freunde des Menschen sind? Eigentlich nicht, aber wir liefern sie trotzdem!

Drew ist ein Mensch mit einem großen Herzen, und als er sich dazu entschied, sich einen Hund anzuschaffen, wusste er, dass es ein Waisenwelpe sein musste. Er wendete sich an die San Diego Humane Society und adoptierte Carl. Was er nicht wusste: Carl würde eines Tages sein Leben retten.

Drew suchte eigentlich nach einem Golden Retriever, doch als er an Carls Gehege vorbeiging, war es Liebe auf den ersten Blick. Nachdem der Papierkram erledigt war, konnte Drew seinen neuen besten Freund endlich mit nach Hause nehmen.

Eines Tages begann Carl, wie verrückt zu bellen. Er hatte sich den ganzen Tag merkwürdig verhalten und Drew wusste nicht, was mit ihm los war. Als Drew an diesem Abend ins Bett ging, wollte sein neuer Freund ihn nicht einschlafen lassen. Carl bellte ununterbrochen und zog an ihm - der Welpe tat alles, was in seiner Macht stand, um die Aufmerksamkeit seines Herrchens zu gewinnen.

Schließlich gab Drew auf. Er stieg aus dem Bett und machte das Licht an. Da sah er etwas Beängstigendes: Die ganze Wohnung war voller Rauch. Das Unglaubliche daran war, dass Carl lange vor den Rauchmeldern darauf reagiert hatte. Schließlich schlugen auch die Feuermelder Alarm und ein großes Feuer brach in seiner Wohnung aus.

Laut der Feuerwehr hatte das Feuer den ganzen Tag in den Apartment-Wänden geschwelt. Ohne den Einsatz von Carl wäre Drew heute vermutlich nicht am Leben. Dank Carl konnte Drew außerdem rechtzeitig die Feuerwehr benachrichtigen, die das Feuer löschen konnte, bevor es das gesamte Gebäude verschlang.

Du bist ein echter Held, Carl!

Hier könnt ihr euch einen TV-Beitrag über Carls heldenhafte Tat ansehen:

Teilt diese Geschichte mit euren Freunden, um Carls heldenhafte Verdienste gemeinsam mit ihnen zu feiern!

Wir bei Newsner lieben Tiere und sind der Ansicht, dass ein respektvoller Umgang mit ihnen oberste Priorität haben muss. Liked uns, wenn ihr das auch so seht!

 

 

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>