Der 19-Jährige bricht zusammen, als die Jury ihn darum bittet, für seinen toten Bruder zu singen

Der 19-Jährige bricht zusammen, als die Jury ihn darum bittet, für seinen toten Bruder zu singen

In Castingshows wie "Deutschland sucht den Superstar" oder "X-Factor" werden Juroren und Zuschauer of Zeugen des Aufstiegs von talentierten Sängern zu echten Weltstars.

Doch oft geht es bei diesen Sendungen genauso sehr um die Hintergründe der Kandidaten wie um ihre Gesangskünste. Und nicht selten haben diese auf ihrem bisherigen Lebensweg viel durchgemacht.

In der zweiten Casting-Runde bei X-Factor teilte der 19-jährige Christian dem berüchtigt strengen Jurymitglied Simon Cowell, dass er ein Künstler wie sein Vorbild Ed Sheeran werden wollte.

Simon weist darauf hin, dass Ed Sheeran einer der Künstler ist, die rein aufgrund ihrer Talente als Songschreiber und Produzenten erfolgreich geworden sind. Er kann schreiben, singen und unglaubliche Musik produzieren - und das alles ganz allein.

Wie sich herausstellt kann Christian das auch. Zunächst performt er einen ganz gewöhnlichen Song, doch Simon fordert ihn für heraus, mit einem selbstgeschriebenen Lied aufzutreten. Christian zögert nicht und bringt den für ihn wertvollsten Song mit auf die Bühne, den er je geschrieben hat: Ein Lied für seinen kleinen Bruder, dass er nach dessen viel zu frühem Tod geschrieben hat. Ein Lied, das er bisher mit niemandem geteilt hatte - ausgenommen seiner Mutter.

Nun hat er es mit der Welt geteilt. Und wir sind froh darüber.

Teilt die bewegende Performance von Christian, wenn sie euch auch so ins Herz geht wie uns!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>