Diesem Photographen gelingt eine bezaubernde Liebeserklärung an die Schönheit von Sommersprossen.

Diesem Photographen gelingt eine bezaubernde Liebeserklärung an die Schönheit von Sommersprossen.

Rote Haare sind weltweit eher selten. Wissenschaftler schätzen, dass höchstens 2 Prozent der Weltbevölkerung rote Haare haben, was möglicherweise einer der Gründe dafür ist, dass Rotschöpfe über die Jahre hinweg zum Subjekt so vieler Mythen und Legenden geworden sind. Im Verlauf unserer Geschichte wurde Rothaarige als Vampire, Hexen, Dämonen und sogar Teufel dargestellt. Leider scheint es so, als gälten einige dieser absurden Vorurteile noch heute. Obwohl wir das Jahr 2016 schreiben, werden Menschen mit roten Haaren und Sommersprossen immer noch häufig geärgert und rothaarige Kinder werden wegen ihrer Sommersprossen oft gemobbt. Weil er davon genug hatte, entschied sich der Photograph Brock Elbank dazu, der Schönheit von rothaarigen Menschen mit Sommersprossen in einer neuen Porträt-Serie Tribut zu zollen. Elbank hofft, dass dieses Projekt zeigen könnte, dass Dinge, die manche für abnormal oder merkwürdig halten, in Wahrheit außergewöhnlich sein können. Rote Sommersprossen mögen selten sein, doch genau aus diesem Grund sollten wir ihre Schönheit anerkennen. „Ich bekomme Emails von Menschen, die mir erzählen, wie sehr sie als Kinder mit ihren Sommersprossen zu kämpfen hatten, doch mittlerweile haben sie gelernt, mit ihnen zu leben, oder sie sogar gern zu haben,“ sagte Elbank im Gespräch mit der BBC. „Ich weiß nicht, warum sie Menschen missfallen. Ich mag das Ungewöhnliche. So viele Menschen verschwinden in der Menge…Ich mag solche, die hervorstechen. Je mehr, desto besser, wenn es nach mir geht.“

Sind diese Fotos nicht einfach unglaublich? Bitte teilt dieses Video mit eurer Familie und euren Freunden, wenn ihr Sommersprossen auch so bezaubernd findet wie wir!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>