Dieses Foto eines Vaters mit seinem einjährigen Sohn in der Dusche sorgt online für Aufruhr.

Dieses Foto eines Vaters mit seinem einjährigen Sohn in der Dusche sorgt online für Aufruhr.

Menschen sind oft schnell darin, über andere zu urteilen, und tun das oft, bevor sie die ganze Geschichte kennen oder die Situation eingeschätzt haben. Hoffentlich hilft uns diese Geschichte dabei, in Zukunft nachzudenken, bevor wir ein Urteil über andere fallen. Alles begann vor ein paar Wochen, als eine Frau namens Heather Whitten ein Foto von ihrem einjährigen Sohn Fox und ihrem Ehemann Thomas postete. Es war nicht irgendein Foto: Es zeigt die beiden nackt, in der Dusche, wo der kleine Fox auf dem Schoß seines Vaters unter einem Wasserstrahl sitzt. Das Foto zog viele hasserfüllte Kommentare an und wurde letztendlich von Facebook entfernt. Das zeugt jedoch davon, dass wenige Menschen über die Nacktheit hinweggeschaut und die wahrlich ergreifende Geschichte hinter diesem bildgewaltigen Foto verstanden haben. Nun hat sich Heather dazu entschlossen, Licht ins Dunkel zu bringen und die ganze Geschichte hinter dem kontroversen Bild zu veröffentlichen.

<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [580, 400], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Desktop', [[320, 100], [580, 400], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>

Heather Whitten Photography

heather1

Dies ist das Bild, das Heather auf Facebook gepostet hat. Auf den ersten Blick ist es ziemlich verwirrend. Fox litt an diesem Tag in Wahrheit an einer Salmonellenvergiftung. Der einjährige war unglaublich krank und hatte hohes Fieber. Deshalb begab sich Thomas mit ihm in die Dusche, um das Fieber niedrig zu halten, und ihn zu trösten.

Als Heather die Liebe zwischen Vater und Sohn sah, musste sie einfach zur Kamera greifen und den Moment für alle Ewigkeit festhalten. Doch nachdem sie das Bild auf Facebook geteilt hatte, erhielt sie viele negative Kommentare. Stunden später wurde das Bild von Facebook entfernt.

Also entschloss sich Heather, es nochmal zu posten – diesmal mit einem wortstarken Brief, den wirklich jeder lesen sollte.

Heather Whitten Photography

heather2

“Die Szene vor mir hat mich einfach überwältigt. Dieser Mann. Dieser Ehemann und Partner und Vater. Er war so geduldig und so voller Liebe und so stark, als er unseren kleinen Sohn auf seinem Schoß hielt. Er flüsterte ihm beruhigende Worte zu, sagte ihm, dass alles OK sein würde und dass Thomas auf ihn aufpassen werde.“

“Ich war schockiert darüber, wie viele Menschen die Geschichte hinter dem Bild nicht verstanden haben oder nichts anderes als die Nacktheit auf dem Foto sehen konnten. Sie waren so auf die Tatsache fokussiert, dass die beiden nackt und in der Dusche waren. Ich sei zu weit gegangen. Ein zu intimer Moment, der nicht mit der Öffentlichkeit geteilt warden sollte. Ich bin da anderer Meinung.”

“Vielleicht macht ihr keine Fotos von eurer Familie, so wie ich es mache… Ihr müsst sie auch nicht auf Facebook teilen, so wie ich das mache. Aber das gibt euch nicht das Recht, meine Stimme zu unterdrücken. Mir das Recht, unsere Erfahrung ohne Zensur zu teilen, zu nehmen. Nichts an diesem Bild ist sexuell oder ausbeuterisch. Es zeigt nicht einmal die „richtig“ nackten Bereiche.”

Heathers Beitrag wurde bereits von mehr als 30,000 Menschen geteilt und hat über 140,000 Likes erhalten.

Wir finden Heathers Botschaft einfach toll. Teilt sie, wenn ihr unserer Meinung seid!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>