Ein kleines Mädchen schickt eine unglaubliche Nachricht an ihren Papa im Weltall.

Ein kleines Mädchen schickt eine unglaubliche Nachricht an ihren Papa im Weltall.

Die dreizehnjährige Stephanie aus Houston in Texas vermisst ihren Papa sehr. Wer könnte es ihr übelnehmen – er arbeitet in der International Space Station. Während ihr Vater also im Weltall wichtige Experimente durchführt, ist Stephanie zuhause auf der Erde, schaut nach oben in den Himmel und vermisst ihn. Klar, Stephanie kann manchmal mit ihrem Papa reden, aber sie kann ihm keine handgeschriebenen Geburtstagskarten schicken oder Zeichnungen schenken, wie das Kinder für ihre Eltern tun. Doch als Stephanie sich mit dem Team von Hyundai zusammentat, fanden sie einen Weg, ihrem Vater zu zeigen, wie sehr sie ihn vermisst und wie viel er ihr bedeutet. Mit 11 Hyundai Genesis Autos bildeten Hyundai Ingenieure eine große Nachbildung einer Nachricht, die Stephanie geschrieben hatte, auf den Wüstenboden im Delamar Dry Lake in Nevada nach. Die Autos wurden mit besonderen Reifen ausgestattet, und die Reifenspuren konnten vom All aus gesehen werden. Auf die Frage, wie ihr Vater reagieren würde, sagte Stephanie: „Er würde wahrscheinlich seine Kamera holen und ein Foto machen. Es würde ihn völlig kalt erwischen, eine Nachricht zu sehen, und er würde uns noch mehr vermissen.“ Was passiert, als ihr Vater die Erde umrundet, ist einfach unglaublich. Der Gedanke, dass ein Papa genau im richtigen Moment hinabsehen und die Nachricht in der Handschrift seiner Tochter sehen kann – und das auf dem Boden einer Wüste, die so groß ist wie der Central Park in Manhattan! Kaum zu fassen! Tatsächlich war die Nachricht so groß, dass sie nun den Guinness Weltrekord als das größte Reifenspuren-Bild der Welt innehat. Seht euch das untenstehende Video an, um Stephanies Nachricht zu sehen und zu erfahren, wie das Hyundai Team geschafft hat, sie nachzustellen!

Wenn euch Stephanies Nachricht auch weggeblasen hat, teilt diesen Beitrag mit euren Freunden!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>