Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

6-Jährige stirbt auf tragische Weise – 3 Tage später entdeckt ihre Mutter etwas in der Sockenschublade

Die sechsjährige Elena Desserich aus Wyoming war ein gewöhnliches kleines Mädchen. Sie liebte es, zu malen und Bücher zu lesen und träumte davon, einmal Mutter zu werden. Ihr Berufswunsch: Lehrerin!

Dazu sollte es aber leider nie kommen.

Elenas Arzt überbrachte Keith und Brooke, den Eltern der Kleinen, die traurigen Nachrichten. Ihre Tochter hatte eine seltene Form von Gehirnkrebs. Der Tumor war inoperabel – und dem Mädchen blieben nur noch 135 Tage auf dieser Welt.

Keith und Brooke versprachen einander, Elena nicht zu erzählen, dass sie ihre Krankheit nicht besiegen würde. Sie wollten ihre letzten Lebenstage so schön wie möglich gestalten.

Bildquelle: YouTube

Deshalb versuchten Keith und Brooke, jeden verbleibenden Tag zu etwas Besonderem für Elena und ihre kleine Schwester Gracie zu machen. Gemeinsam erfüllte die Familie Desserich ihrer Tochter all ihre Wünsche.

Weil sie Angst hatten, dass sich die kleine Gracie eines Tages nicht mehr an ihre große Schwester erinnern könnte, fingen Elenas Eltern zudem an, ein Tagebuch über die Sechsjährige zu führen.

Bildquelle: YouTube

Elenas Zustand verschlechterte sich zunehmend. Sie verlor ihre Sprache und wurde mehr und mehr gelähmt.

Im August 2007 ließ sie diese Welt schließlich hinter sich.

Bildquelle: YouTube

Was niemand wusste: Auch Elena hatte sich aufs Ende vorbereitet.

Ein paar Tage nach dem Tod des Mädchens fand ihre Familie kleine Botschaften, die Elena ihren Liebsten hinterlassen hatte.

Elena wollte sie wissen lassen, wie sehr sie sie liebte.

Bildquelle: YouTube

Zunächst dachten sie sich nicht viel dabei, doch nach und nach tauchten die Botschaften an immer merkwürdigeren Orten auf.

In Büchern, Sockenschubladen, Schränken, Taschen mit Winterkleidung, CD-Hüllen und sogar Schachteln mit Weihnachts-Dekorationen tauchten die Zettelchen auf. Elena hatte sie alle während ihres Kampfes gegen den Krebs heimlich geschrieben und versteckt.

Bildquelle: YouTube

Auf einigen Zettel stand „Ich liebe euch“ und andere enthielten Zeichnungen von Herzen und Blumen.

Sie war ein Kind, das für ihr Alter besonders weise war. Ich hasse den Gedanken, dass sie wusste , dass sie sterben würde, doch ich glaube sie tat es,“ meinte Elenas Vater, Keith Desserich, im Gespräch mit der Daily Mail.

Bildquelle: YouTube

Elenas Familie fand Hunderte dieser Botschaften, mit denen sie drei große Kisten füllten. Es waren viele kleine Andenken an die unendliche Liebe des Mädchens.

Ich glaube, die Zettel waren ihre Art, uns mitzuteilen, dass alles OK sein würde. Jedes Mal, wenn wir einen finden, fühlt es sich an wie eine Umarmung,“ meinte Elenas Mutter, Brooke Desserich, im Gespräch mit der Daily Mail.

Bildquelle: YouTube

Zwei Jahre nach Elenas Tod trafen Keith und Brooke die Entscheidung, ein Buch mit all den Zeichnungen und Notizen ihrer kleinen Elena zu veröffentlichen, um ihrer Tochter ein Denkmal zu setzen und Gracie etwas zu schenken, das ihr dabei helfen würde, sich an ihre große Schwester zu erinnern.

Es ist unse Art, ihre letzte Botschaft aufzubewaren,“ meinte Brooke zur Daily Mail.

Bildquelle: YouTube

Hier könnt ihr einen Trailer zum Buch sehen:

Elena hat diese Welt verlassen. Doch sie wird nie vergessen werden.

Lasst uns ihre Geschichte teilen, in der Hofnung, andere Menschen dazu zu inspirieren, ihre Zeit auf dieser Welt auszukosten – und wichtigen Menschen ihre Liebe zu zeigen, ehe es zu spät ist.

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 
 
 

Lesen Sie mehr über ...