Brautpaar streicht sein neues Haus – als die Nachbarn die Farbe sehen, treffen Morddrohungen ein

Ein Zaun, der zu hoch oder zu niedrig ist, ein Baum, der im Weg steht und die Abendsonne blockiert oder laute Musik, die nachts durch Wände schallt: Nachbarschaftsstreits können viele Auslöser haben.

Oft steht dabei gerade bei Streitigkeiten zwischen Nachbarn die Feindseligkeit in keinem Verhältnis zu den vorgeworfenen Delikten.

Die Fehde aus dieser Geschichte ist da keine Ausnahme.

Alles begann damit, dass Peter und Keely Kish Dubrova aus Harris County im US-Staat Texas sich entschieden, ihrem Haus einen neuen Anstrich zu verpassen.

Ein harmloses Vorhaben, möchte man meinen, vor allem, weil das Paar sich dafür auch noch das OK der örtlichen Hauseigentümervereinigung geholt hat.

Doch die Dinge liefen nicht ganz so, wie geplant…

Quelle: Petr Dubrova (Facebook)

Als ein Makler ein Bild ihres Hauses ins Internet stellte, um eine Rückmeldung in Bezug auf den Wert des Grundstücks zu erhalten und herauszufinden, was andere davon hielten, blieben die Reaktionen nicht lange aus.

Hunderte waren empört, dass sie das Haus in einer hellblauen Farbe gestrichen hatten.

Von ‘White Trash Kalifornier’ bis zu ‘was tun die denn hier, die sollte man aufhängen’ war alles dabei,” meinte Keely Kish im Gespräch mit der CBS-verbundenen TV-Station KHOU.

Quelle: Facebook

Der Hass schwappte auch auf Facebook über, wo wütende Nachbarn sich beschwerten, dass das Gebäude wie ein Schlumpfhaus aussah, schrecklich hässlich war und niemand freiwillig daneben wohnen wollte.

Es ist schrecklich und widerspricht der Nachbarschaftsordnung, und ich kann einfach nicht glauben, dass es genehmigt worden ist. Es sollten neutrale Farbtöne wie weiß, beige, grau und blau sein. Neutral ist DARAN gar nichts,” meinte die Nachbarin Stephenie Knight zur Daily Mail.

Menschen brachen sogar ins Grundstück des Paares ein, um Fotos vom verhassten Haus zu machen.

Quelle: Facebook

Einige Nachbarn hielten die Aufregung jedoch für übertrieben.

Die Farbe gefällt mir auch nicht so gut, aber ich denke nicht, dass man sie auf diese Weise bestrafen sollte,” meinte die Nachbarin Theresa Nichols im Gespräch mit KHOU.

Quelle: Petr Dubrova (Facebook)

Und die Dubrovas? Sie haben bekannt gegeben, dass sie das Haus auf alle Fälle umstreichen würden – sie warten nur darauf, dass sie klare Vorgaben erhalten.

Von der gehässigen “Gastfreundschaft” ihrer Nachbarn waren sie jedoch alles andere als begeistert.

Das ist unser Leben. Wir leben es füreinander. Wir haben hart dafür gearbeitet, und so etwas leisten zu können, und es fühlt sich an, als würden die Leute unseren Traum zerstören,” meinte Keely Kish zu KHOU.

Die Menschheit zeigt sich in der Nachbarschaft der Familie Dubrova wieder einmal nicht von ihrer besten Seite. Schließlich sollte man sein Haus in jeder nur erdenklichen Farbe streichen dürfen, ohne dafür gleich Morddrohungen zu erhalten, meint ihr nicht?

Teilt diesen Artikel, wenn ihr der Ansicht seid, dass Nachbarschaftsstreits niemals auf diese Weise eskalieren sollten – vor allem aus einem derart lächerlichen Grund!

Published by Newsner, please like

 
No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
Ein Fremder greift der 20-Jährigen zwischen die Beine – doch er hat sich mit der Falschen angelegt

Schließen