Die Ärzte schalten die lebenserhaltenden Maßnahmen seiner Frau ab – da vernimmt er ein leises Flüstern

Es ist der schlimmste Albtraum jeder Familiee.

Als Steven Pellettiere-Swapp seine 45 Jahre alte Mutter Lyndee bewusstlos vorfand, geriet er in Panik.

Seine Mutter war ins Koma gefallen, und ihre Ärzte waren völlig hilflos.

Nach zwölf Tagen des Wartens und Bangens wurde ihrer Familie empfohlen, die lebenserhaltenden Maßnahmen abzuschalten. Eine Entscheidung dieser Art sollte keine Familie je treffen müssen, doch sie wussten, dass es Lyndees Wunsch war, nach ihrem Tod als Organspenderin anderen Menschen in Not das Leben zu retten, was die Entscheidung zumindest ein klein wenig einfacher machte.

Also fassten Lyndees Ehemann, ihr Sohn und ihre Tochter die Entscheidung, den Stecker zu ziehen.

Sie nahmen Abschied von Lyndee – einer nach dem anderen.

Lyndees Ehemann war zuletzt an der Reihe, und er flüsterte seiner Frau ins Ohr: “Du bist eine Kämpferin. Du musst jetzt kämpfen.”

Lyndee, die sich weder bewegen, noch reden oder irgendein Lebenszeichen geben konnte, war bei vollem Bewusstein. Und ihr Wille, zu bleiben, war so groß, dass sie es endlich schaffte, ein paar Worte zu sprechen.

Ich bin eine Kämpferin,” flüsterte Lyndee.

Ihre Familie war schockiert.

Sie hatten gerade die lebenserhaltenden Maßnahmen abgestellt, als ihre Mutter und Ehefrau wieder Lebenszeichen von sich gab! Es war wahrlich ein Wunder.

Lyndee erholte sich gänzlich und kann heute die Geschichte aus ihrer Sicht der Dinge erzählen.

Nur, weil man bewusstlos ist, heißt das nicht, dass man nicht hören kann,” meinte sie im Gespräch mit CBS 5 Arizona. “Ihr solltet mit euren Liebsten sprechen, wenn sich jemand in einer solchen Situation befindet. Sie können euch hören.”

Teilt diese unglaubliche Geschichte mit euren Freunden, um sie daran zu erinnern, dass man die Hoffnung niemals aufgeben darf!

Eine Geschichte von Newsner. Liked uns!

 
 
 
No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
Wow: Il Divos magische Interpretation von “Hallelujah” ist etwas ganz Besonderes

Schließen