Gast weigert sich, neben einem Jungen mit Down Syndrom zu sitzen – da beweist der Kellner Mut und Menschlichkeit

Unsere Tendenz dazu, in Vorurteilen zu denken, ist eine der schlimmsten Krankheiten der Menschheit. Wenn Menschen mit Behinderung Opfer einer solchen Engstirnigkeit werden, ist das besonders schlimm – und auch Kinder sind nicht verschont.

In der folgenden Geschichte wird ein Kind mit Down Syndrom Opfer der Ignoranz eines erwachsenen Mannes. Sie beinhaltet aber auch einen Menschen, der mit gutem Beispiel vorangeht. Hoffentlich erinnert sie uns daran, dass wir Unrecht entgegentreten können, immer und überall.

Der 5 Jahre alte Milo war gerade mit seiner Familie in einem Restaurant in Houston im US-Staat Texas beim Essen, als ihr Familienausflug eine unerwartete Wendung zum Schlechten nahm, wie die Daily Mail berichtet.

Doch dann schritt ein Kellner ein, und bewies echte Courage.

In der Tischnische nebenan saß bereits eine Familie, als Milo ankam. Die wechselte aber prompt den Tisch, als sich Milos Eltern mit dem Jungen nebenan hinsetzte.

Momente später überhörte der Kellner Michael Garcia ihre schockierende Beschwerde: Sie hatten sich an Milo gestört. Er war zu laut für ihren Geschmack und machte merkwürdige Geräusche.

Kinder mit besonderen Bedürfnissen sollen woanders besonders sein,” meinte der Mann am Tisch laut, vor seinen eigenen Kindern.

YouTube

Als Michael das hörte, konnte er es nicht einfach stillschweigend hinnehmen. Darum zu bitten, einen anderen Tisch zu bekommen, ist das Eine, doch er konnte nicht zulassen, dass ein Gast so über Milo herzog.

Obwohl er dabei seinen Job aufs Spiel setzte, weigerte er sich, den Mann zu bedienen. Als der damit drohte, das Restaurant zu verlassen, ließ Michael ihn genau das tun.

Ich war wirklich überrascht, dass Michael sich so für Milo eingesetzt hat,” meint Papa Castillo. “Er kennt uns nicht…er hat sich einfach nur für Milo eingesetzt, weil es richtig war,” meint Milos Mutter Kim.

So sieht der Held des Alltags aus:

YouTube

Danke für deine tolle Geste, Michael. Wir brauchen mehr Menschen wie dich auf dieser Welt!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 
No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
Straßenmusiker steht zum ersten Mal auf der Bühne – als die Juroren ihn singen hören, fließen die Tränen

Schließen