Hexen-Oma: Wie diese Großmutter ihre Enkelin terrorisierte schockiert die ganze Welt

Für Kinder ist die Welt ein magischer Ort. Ihre Vorstellungskraft kennt keine Grenzen, und was sie sich im Spiel einbilden, wird – zumindest für eine Weile – Realität. Die lebhafte Fantasie hat aber auch eine Kehrseite: Vor allem nachts, wenn die Sonne verschwindet und die Welt schlafen geht, huschen ominöse Schatten über die Leinwände der kindlichen Kopfkinos. Dann erwachen Monster, Gespenster und andere furchteinflößende Gestalten zum Leben.

Erinnert ihr euch noch an die Nächte, die ihr als Kind verbracht habt? Vielleicht hattet ihr Angst vor einem Monster unter eurem Bett, einem Boogeyman im Schrank oder einer scheußlichen Hexe vor euren Fenstern. Eine solche hat auch ein junges Mädchen in den USA nachts terrorisiert – leider war sie nicht ihrer Fantasie entsprungen.

 

Das Mädchen lebte mit ihren Geschwistern bei ihrer Großmutter, Geneva Robinson, die offen zugab, dass das kleine Mädchen sie krank machte.

In der Nacht suchte eine Kreatur mit grünen Fingern und einer Maske das Mädchen heim, um es zu terrorisieren.

 

Die Hexen-Oma und ihr dämonischer Begleiter

 

Die Hexe nannte sich selbst “Nelda” und ließ die Kleine wissen, dass Hexen böse Mädchen und Jungen auffressen. Gemeinsam mit ihrem Partner, einem Dämon namens “Coogro”, peitschten sie das Mädchen aus, fesselten und folterten das Kind und ließen es in der Garage schlafen. Auch die Haare rasierten sie ihr.

 

Erst, als die Großmutter ihre Enkelin ins Krankenhaus brachte, weil sie “das Mädchen nicht länger unter Kontrolle hatte”, kam die schaurige Wahrheit ans Tageslicht.

Bildquelle: Twitter

Die Ärzte entdeckten Schnitt- und Brandwunden sowie Prellungen am ganzen Körper des Mädchens. Als die Siebenjährige von der Polizei befragt wurde, offenbarte sie, dass ihre Großmutter sich als Hexe und deren Freund sich als Dämon verkleidet hatten, bevor die beiden sie gemeinsam folterten, berichtet The Oklahoman.

 

Nächtliche Folter

 

Bei der Durchsuchung des Hauses fand die Polizei Beweismittel, die die Geschichte des Mädchens untermauerten.

Sie fanden dort Peitschen und Ketten und eine Hexenmaske. Einfach eine absolut schreckliche Situation für ein Kind,” meinte der Polizeibeamte Gary Knight im Gespräch mit KFOR News.

 

Eines der erwachsenen Kinder der Großmutter filmte “Nelda” eines Nachts heimlich dabei, wie sie das kleine Mädchen terrorisierte. Unten könnt ihr euch selbst ein Bild der nächtlichen Grusel-Folter machen.

Achtung: Diese Bilder könnten sehr verstörend wirken.

Großmutter Geneva Robinson wurde nach ihrer Verhaftung wegen Kindesmissbrauchs zu drei lebenslänglichen Strafen verurteilt, wie The Oklahoman berichtet. Ihr Freund, Joshua Granger, wurde zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt.

Hoffentlich können die Kinder, die seit der Verhaftung ihrer Großmutter unter Obhut der Behörden stehen, nun endlich ruhig schlafen und den Rest ihrer Kindheit glücklich und unbekümmert verbringen.

Weil Kinder nicht immer von sich heraus sagen, wenn etwas nicht stimmt, ist es wichtig, dass wir auf ihr Verhalten Acht geben. Wenn es Anzeichen gibt, dass es im Zuhause eines Kindes Probleme geben könnte, sollten wir jene nicht schweigend hinnehmen. Teilt diese mahnende Erinnerung mit euren Freunden!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‘Gefällt mir’!

No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
Tödliches Fentanyl: Mutter sagt Lebwohl zu ihrem sterbenden Sohn – und warnt andere Eltern vor der Droge

Schließen