Junge fotografiert sein Käsebrot in der Schule – die Geschichte dahinter hat das Internet in Aufruhr

Justin und Hailee aus Maryland in den USA, beide 7, holten eines gewöhnlichen Schultages ihre Mittagstabletts in der großen Pause ab. Statt dem üblichen Mittagessen lag an diesem Tag jedoch nur ein einfaches Käsebrot auf dem Teller.

Der Grund? Die Schüler hatten “unbezahlte Rechnungen,” was einem Verwalter der Schule aufgefallen war. Deshalb wurde ein “alternatives” Mittagsgericht der beiden autorisiert.

Im Internet häufen sich nun die Beschwerden über eine derartige Behandlung zweier junger Schüler. Viele sind der Meinung, dass die Schule Situationen wie diese lösen sollte, ohne die unschuldigen Kinder auf eine solche Weise zu blamieren.

Der Schule zufolge war das Konto der Geschwister um 12 Dollar überzogen.

Als es an der Mittagszeit war, wurde ihnen deshalb statt der üblichen Mahlzeit ein eher traurig aussehendes Käsebrot vorgesetzt.

Mutter Lisa verglich das Essen mit Gefängnisfutter – und nun befürchtet sie, dass Mitschüler ihre Kinder aufgrund dieser Behandlung hänseln und verspotten könnten.

Der Schule zufolge werden Eltern per Post benachrichtigt, wenn sie der Schule Geld schulden. Lisa meint, ein Anruf wäre in dieser Situation am Besten gewesen.

Auch in den amerikanischen Nachrichten wurde der Vorfall bereits aufgegriffen:

Auch, wenn das Schulkonto überzogen war – auf dem Rücken der Kinder sollte so ein Streit um ein paar Dollar, die die Mutter vermutlich einfach vergessen hatte, nicht ausgetragen werden. Hoffentlich leitet die Schule Schritte ein, um solche Vorkommnisse künftig zu unterbinden.

Was denkt ihr? Lasst es uns in den Kommentaren wissen und teilt diese Geschichte – vielleicht können wir eine Debatte ins Rollen bringen

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 
No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
26-Jährige unterzieht sich Tumor-OP – da entdecken die Ärzte die schockierende Wahrheit in ihrem Nacken

Schließen