Mutter muss ihren 4-jährigen Sohn zu Grabe tragen – 5 Jahre später hat sie einen Traum, der alles verändert

Dave und Jane Daulton hatten das Glück gepachtet. Sie hatten bereits fünf gesunde Kinder und erwarteten Nummer sechs.

Während der Schwangerschaft fanden sie heraus, dass ihr nächstes Kind, Tommy, mit Down Syndrom auf die Welt kommen würde.

Diese Nachricht schockierte die Eltern zunächst, denn sie wussten nicht genau, was auf sie und ihre Familie zukam. Schon bald wurde ihnen allerdings klar, dass sie wie immer einfach das Beste aus der Situation machen würden.

Sie hatten keine Ahnung, was die Zukunft für sie bereithielt – doch sie wussten, dass sie immer füreinander und für ihre Kinder da sein würden.

Das Leben war nicht immer einfach, doch Dave und Jane liebten ihren Tommy genauso sehr wie ihre anderen Kinder.

Facebook/JaneOrcuttDaulton

Kurz nach seiner Geburt warf eine Tragödie die Familie aus der Bahn. Der vierjährige Brian musste am Herzen operiert werden und hatte während der OP eine allergische Reaktion auf die Narkose.

Er fiel in ein Koma – und starb drei Tage später.

Die Familie war am Boden zerstört, und es dauerte lange, bis wieder Normalität in ihrem Leben einkehrte.

Die Jahre vergingen, und eines Tages geschah etwas Merkwürdiges. Mehrere Nächte in Folge träumte Jane immer wieder den gleichen Traum. Sie sah ein Kind mit Down Syndrom und fühlte im Innersten, dass das Kind ihre Hilfe benötigte.

Nach der dritten Nacht wusste sie, dass sie etwas unternehmen musste. Am nächsten Tag meldete sie sich deshalb bei einer Adoptionsagentur.

Anfangs wurde sie auf eine lange Wartezeit vorbereitet. Doch noch am selben Abend kam ein Anruf: Eine Familie hatte einer Adoption kurzfristig eine Absage erteilt, und die Agentur wollte wissen, ob Jane und Dave einspringen könnten. Das Paar war außer sich vor Freude.

Ben war erst wenige Wochen alt, als Jane und Dave in bei sich aufnahmen. Wie auch Tommy war er mit Down Syndrom auf die Welt gekommen. Die ganze Familie verliebte sich sofort in den Kleinen. Auch, als sie erfuhren, dass Ben an Herzproblemen litt, war dies für sie kein Grund zur Sorge.

Der Verlust ihres zweiten Sohnes wog noch immer schwer auf ihnen, was sie allerdings nicht davon abhielt, ihre Herzen für ein neues Kind zu öffnen.

Jane und Dave fühlten sich so gut dabei, dem Kind mit Down Syndrom ein neues Zuhause zu schenken, dass sie noch mehr Kinder adoptierten. 1995 hießen sie ein kleines Mädchen namens Emily in ihrer Familie willkommen, dann folgte Lani…und die Familie wuchs immer weiter.

Als sie herausfanden, dass Kinder mit Down Syndrom in der Ukraine häufig von ihren Eltern aufgegeben werden und ihr ganzes Leben in Waisenhäusern verbringen, füllte das ihre Herzen mit Kummer. Also fassten sie die Entscheidung, als erstes amerikanisches Paar ein Kind von dort zu adoptieren. Die kleine Anya war nicht ihre letzte Adoption: Es folgten Jack, Philipp, Marina und Molly.

Facebook/JaneOrcuttDaulton

Die einst normalgroße Familie ist zu einer Großfamilie mit 15 Kindern herangewachsen, von denen 12 das Down Syndrom haben.

Einige der Kinder des Paares haben mittlerweile selbst Familien gegründet. Jane und Dave haben ihren Platz im Leben gefunden – und ihr Glück kennt keine Grenzen.

Hier könnt ihr euch ein Video über Familie Daulton und ihre unvergessliche Reise ansehen:

Teilt diesen Beitrag, wenn ihr Jane und Dave für ein tolles Paar haltet!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‘Gefällt mir’!

 
No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
Als der Feuerwehrmann die 8-Jährige findet, ist sie bereits tot – doch unter ihrem Körper liegt eine bewegende Wahrheit

Schließen