Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Pflegerin heimlich mit 94-jähriger Alzheimer-Patientin gefilmt – das Video macht wütend

Gewalt ist nie eine Lösung. Besonders verachtenswert ist sie jedoch, wenn sie unschuldige Menschen trifft, die sich nicht selbst verteidigen können.

Dorothy Bratten ist 94 Jahre alt und hat Alzheimer in einem so fortgeschrittenen Stadium, dass ihr die Kommunikation Probleme bereitet. Als ihre Familie Prellungen und Verletzungen an ihrem Körper entdeckte, handelten die besorgten Angehörigen sofort.

Niemand wusste, woher Dorothy die Verletzungen hatte, also entschied sich die Familie, ihnen mit Hilfe einer versteckten Kamera auf den Grund zu gehen.

Als sie das Videomaterial sahen, riefen sie sofort die Polizei.

Nun bietet Crime Stoppers Houston eine Belohnung von $5.000 für Hilfe bei der Suche nach Dorothys sogenannter „Pflegerin“. Laut einem Bericht von KVEU.com handelt es sich dabei um eine Frau namens Brenda Floyd.

Warnung: Diese Bilder gehen nahe…

Leider ist diese Geschichte nicht die erste ihrer Art.

Die meisten Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten, erledigen ihren schwierigen Job mit Bravour und verdienen unseren vollsten Respekt. Wir sind euch dafür zutiefst dankbar.

Umso trauriger ist es, dass es ein paar faule Äpfel gibt, die ihren ganzen Berufsstand herunterziehen. Ihnen sollte nie wieder erlaubt werden, mit kranken oder älteren Menschen zu arbeiten. Hoffentlich bekommt die Frau aus dieser Geschichte, was sie verdient. Teilt diesen Beitrag, wenn ihr das auch so seht!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!