Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Sie geben dem kleinsten Mädchen der Welt weniger als ein Jahr – doch Charlotte überrascht alle

 

Als Scott Garside und Emma Newman zum vierten Mal Eltern wurden, müssen sie eine Geburt wie die vorangegangenen Drei erwartet haben. Die Schwangerschaft verlief normal und Emmas Bauch war riesig.

Desto kleiner war die Person, die daraus schlüpfen sollte: Charlotte, das kleinste Mädchen der Welt.

Die Ärzte dachten nicht, dass sie lange überleben würde. Doch Charlotte belehrte alle eines Besseren.

 

Das kleinste Mädchen der Welt

 

Charlotte kam mit einer Krankheit auf die Welt, die so ungewöhnlich war, dass sie noch nicht einmal einen Namen hatte.

Faccebook/KuchBhiHoSaktaHai

Ihre Eltern wussten nur, dass sie eine seltene Form des primordialen Kleinwuchses hatte, wie die Daily Mail berichtet.

Sie wog nur etwa 900 Gramm und war 25 Zentimeter groß.

Die Ärzte hatten noch nie etwas Vergleichbares gesehen, und glaubten nicht daran, dass Charlotte ihren ersten Geburtstag erleben würde.

Facebook/KuchBhiHoSaktaHai

Zahlreichen Problemen zum Trotz konnte Charlotte schließlich aus dem Krankenhaus entlassen werden. Das Mädchen entpuppte sich als echte Kämpfernatur.

Ihre Eltern mussten mussten Puppenkleidung umfunktionieren und ihr hausgemachte Windeln verpassen, die kaum größer waren als eine Kreditkarte. Charlottes Eltern dachten, dass ihnen nicht viel Zeit mit ihrer Tochter bleiben würde. Jene belehrte sie jedoch eines Besseren.

Charlotte feierte ihren ersten Geburtstag, ihren zweiten – und noch viele Weitere.

Facebook/KuchBhiHoSaktaHai

Im Alter von fünf Jahren war Charlotte nur etwa 68 Zentimeter klein und trug noch immer Babykleidung. Ihr großes Herz und ihre strahlende Persönlichkeit waren jedoch kaum zu übersehen.

Zuletzt haben wir vom kleinsten Mädchen der Welt gehört, als sie vor zwei Jahren als Achtjährige bei einem Picknick für Kinder mit primordialem Kleinwuchs teilnahm.

Wir sind uns sicher, dass sie noch immer kämpft, wie sie es ihr ganzes Leben lang getan hat.

Facebook/KuchBhiHoSaktaHai

Sie sieht vielleicht wie eine Puppe aus,“ so ihre Schwester Chloe, „aber sie ist aus hartem Holz geschnitzt.“

Obwohl Charlotte ein ganz besonderes Mädchen ist, möchten ihre Eltern, dass sie so normal wie möglich aufwächst.

Im Video können Sie Charlotte und ihre Familie kennenlernen:

Teilen Sie Charlottes Geschichte mit Ihren Freunden auf Facebook. Sie beweist, dass es sich immer auszahlt, zu kämpfen.

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!