Krankenpfleger hat die Beschwerden satt – und teilt dieses echte Bild aus der Notaufnahme

Die Belastung von Notaufnahmen nimmt immer weiter zu.

Es gibt zu wenig Betten, das Personal ist überarbeitet und die Wartezeiten sind oft lang.

Zu dieser Entwicklung tragen viele Dinge bei – ein Grund ist allerdings besonders ärgerlich, weil er so vermeidbar ist: Viele Patienten suchen die Notaufnahme als Hausarzt-Ersatz auf.

Ein Krankenpfleger hatte es satt, sich die Beschwerden von Menschen anzuhören, die mit unwichtigen Wehwehchen die Notaufnahme blockierten, und reagierte – mit einem Foto, das wachrüttelt.

Wer krank ist, sollte versuchen, wieder gesund zu werden. So viel zum Offensichtlichen. Wie ihr aber sicherlich wisst, ist es manchmal schwierig, selbst einzuschätzen, wie krank man ist.

Solltet ihr euch Gewissheit von einem Arzt verschaffen? Oder müsst ihr gar in die Notaufnahme?

Leider ist das Gesundheitswesen so ausgelastet, dass viele Krankenhäuser mit langen Wartezeiten, Haushaltsdefiziten, einer überarbeiteten Belegschaft und einem Mangel an Pflegepersonal zu kämpfen haben.

Eine deutscher Pfleger namens Kay Müller hatte es satt, ständig Patienten in der Notaufnahme zu sehen, die nicht ernsthaft krank sind.

Deshalb teilte er ein verstörendes, aber ehrliches Bild online, um zu zeigen, wie eine lebesgefährliche Notsituation wirklich aussieht.

Wenn mich mal wieder ein wartender Patient vor der Notaufnahme fragt, warum er hier seit zwei Stunde warten muss (10 min) (und ja das wird man gefragt, auch wenn man vom Rettungsdienst ist und nicht vom Krankenhaus.) WÜRDE ich gerne manchem dieses Bild zeigen.

Ich bin sicher er hat Verständnis, dass sein eingerissener Zehnagel oder Schnupfen noch weitere seiner 3 Stunden warten kann. Das liebe Leute ist die Aufgabe einer Notaufnahme (Schockraum) nicht Euer seit 2 Tagen anhaltender verkackter Schnupfen, den schon längst der Hausarzt hätte therapieren können. Sorry für die Wortwahl aber die Faulheit und die fehlende Selbstständigkeit der Menschen ist so erschreckend das ich mich frage wie, finden solche Menschen die nächste Notaufnahme aber nicht den Weg zum eigenen Hausarzt.”

Das Foto, das in Israel aufgenommen wurde, hatte er sich mit deren Zustimmung von der Facebook-Seite Meddy Bear geholt.

Mit seinem Beitrag traf Kay einen Nerv. Sein Post wurde zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels bereits mehr als 24.000 Mal geliked und knapp 16.000 Mal geteilt.

Wenn mich mal wieder ein wartender Patient vor der Notaufnahme fragt, warum er hier seit zwei Stunde warten muss (10…

Posted by Kay Müller on Tuesday, April 4, 2017

Denkt ihr, der Krankenpfleger hat Recht? Nutzen zu viele Menschen die Notaunahme aus, wenn ein Besuch bei ihrem Hausarzt ausreichen würde? Teilt diesen Artikel, wenn ihr dem zustimmt.

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‘Gefällt mir’!

No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
Ihre Tochter hat alkoholisiert am Steuer einen Menschen getötet – da zwingt ihr Gelächter die Richterin zu einer drastischen Entscheidung

Schließen