Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Johns Frau verstirbt plötzlich – 1 Woche später entdeckt er ein schockierendes Foto auf ihrem Handy

Michelle und John waren bereits seit der High-School ein Paar und mit 31 beziehungsweise 30 Jahren noch immer zusammen und in einander verliebt.

Unglücklicherweise jedoch traf die beiden ein schweres Schicksal, als Michelle auf einmal schwer erkrankte und verstarb. Johns gesamtes Leben glich einem einzigen Scherbenhaufen.

Eine Woche nach ihrem Tod sah er sich das Handy seiner Freundin genauer an und fand ein Bild, das ihn sich zusammenbrechen ließ.

Es wird gesagt, dass Liebe niemals stirbt und dies schien wahr zu sein für John Polo und seiner Michelle – High-School-Sweethearts, die sich bis in ihr Erwachsenenleben liebten. Ihre Liebe war wie die aus einem romantischen Film.

Im Jahr 2013 entschlossen sich die beiden zu heiraten und ihre Liebe zu versiegeln. Doch die Traumhochzeit fand niemals statt.

Im gleichen Jahr teilten die Ärzte Michelle mit, dass sie eine ungewöhnliche und aggressive Form von Krebs hätte. Als sich der Krebs im Jahr 2015 komplett in ihrem Körper verbreitete, begann das Paar damit, die Tage zu zählen. Deshalb wollten sie so schnell wie möglich heiraten, berichtet The Daily Mail.

Facebook/Better Not Bitter Widower

Leider verstarb Michelle nur zwei Wochen vor ihrem Hochzeitstag – und ließ John in einem absoluten Schockzustand zurück. Ihre Krankheit schien das Leben beider so, wie sie es kannten, beendet zu haben.

Eine Woche nach dem Tod seiner geliebten Michelle, lag John in seinem Bett und brachte den Mut auf, ins Handy seiner toten Frau zu sehen.

Dieser Augenblick zerstörte ihn fast so sehr wie die Tatsache, dass seine Frau verstarb.

„Ich war überglücklich und am Boden zerstört zur gleichen Zeit, aber wenn ich diesem Moment eine ganz bestimmte Emotion zuordnen sollte, die ich fühlte, als ich das Foto sah, ist Stolz, unbegreiflicher Stolz,“ erzählte er The Daily Mail. „Ich fühlte den Stolz, dass sie meine Frau werden wollte.“

Facebook/Better Not Bitter Widower

Auf ihrem Telefon war ein Foto, das Michelle ihrem Zukünftigen niemals gezeigt hat. Ein Bild von ihr, wie sie überglücklich in ihrem Brautkleid war, in dem sie John heiraten wollte.

„Das ist meine Ehefrau. In ihrem Hochzeitskleid,“ schrieb John in einem emotionalen Beitrag auf Facebook. „Das Hochzeitskleid, in welchem ich sie niemals sehen würde.“

Der Post beinhaltete auch das besagte Bild. Die Facebook-Seite, die er kreierte, heißt „Better Not Bitter Widower“ (Besserer Nicht Verbitterter Witwer). Eine Seite, die ihm dabei half, seinen tiefen Schmerz zu verarbeiten und um seine Frau zu ehren.

Ein Geliebter kann sterben, doch die Liebe selbst stirbt niemals.

Bitte ziehen Sie das Teilen dieses Beitrags und diese wunderschöne Geschichte über wahre Liebe in Erwägung.