Heldenhafter Busfahrer verhindert eine Kindesentführung mit einem brillanten, spontan erdachten Plan.

Heldenhafter Busfahrer verhindert eine Kindesentführung mit einem brillanten, spontan erdachten Plan.

Als ein dreijähriger Junge vor den Augen seiner Mutter in einer Bibliothek in der Nähe von San Francisco verschwand, gab die Polizei schnell Warnungen und Beschreibungen heraus. Gerade mal eine Stunde später bemerkte der Busfahrer Tim Watson einen Mann in seinem Bus, der einen kleinen Jungen im Schlepptau hatte, der der Beschreibung sehr ähnlich sah. Zunächst dachte sich Tim nicht viel dabei. Doch als er bemerkte, dass der Junge anfing zu weinen, wusste der Vater von zwei Kindern, dass er etwas unternehmen musste. Dank seiner väterlichen Instinkte konnte er aus dem Stehgreif einen einfachen aber genialen Plan entwickeln, um das Kind in Sicherheit zu bringen. In dieser Geschichte geht es darum, dass man manchmal seinen Instinkten folgen sollte – auch wenn das bedeutet, dass man in Kauf nehmen muss, falsch zu liegen. Tim entschied sich dafür, zu handeln, und könnte damit ein Menschenleben gerettet haben.

Als Tim Watson bemerkte, dass ein Junge in seinem Bus Opfer einer Entführung sein könnte, handelte er schnell und bedacht, um ihn in Sicherheit zu bringen. Der Busfahrer teilte seinen Fahrgästen mit, dass jemand einen grünen Rucksack im Bus liegen gelassen hätte, fuhr an den Straßenrand und begann, seine Passagiere danach auszufragen. Die wussten nicht, dass das Ganze nur ein Vorwand war, um sich den Jungen genauer anzusehen.

Als Tim feststellte, dass der Junge Kleidung trug, die der Polizeibeschreibung entsprach, ging der Busfahrer zurück zum Fahrersitz und rief heimlich die Polizei. Die fing ihn an der nächsten Haltestelle ab und verhafteten den Mann prompt – und brachten den Jungen zurück zu seiner Mutter.

Menschen im ganzen Land feierten Tims heldenhafte Tat. Tim antwortete bescheiden: „Ich habe getan, was jeder Vater tun würde.“

Seht euch den Nachrichten-Clip über Tims gute Tat an. Wir finden, er verdient alle Aufmerksamkeit der Welt. Was für ein Held!

Seid ihr auch dankbar dafür, dass Tim und die Polizei die Entführung des kleinen Jungen verhindern konnten? Teil das Video, damit auch andere von dem heroischen Akt erfahren!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>