Hund rettete 3-Jährige im Wald vor dem Erfrieren

Hund rettete 3-Jährige im Wald vor dem Erfrieren

Dies ist die unglaubliche Geschichte eines 3 Jahre alten Mädchens namens Victoria. Eines kalten Februarmorgens verschwand sie aus ihrem Zuhause in Cordes Lakes im US-Staat Arizona. Sie vermisste ihren Hund, Blue, und machte sich auf die Suche nach dem Tier.

Als ihre Eltern bemerkten, was passiert war, war es bereits zu spät. Victoria hatte sich im Wald hinter ihrem Haus verlaufen und war wie vom Erdboden verschluckt.

Mit geballter Kraft suchten die Einwohner von Cordes Lakes jeden Winkel des Waldes nach Victoria ab, während ein Helikopter die Suche aus der Luft unterstützte. Nach 15 langen und bangen Stunden entdeckten die Insassen des Helikopters etwas in der Tiefe - ein kleines Mädchen, das in einem Graben lag.

Tatsächlich: Es war Victoria, und neben ihr lag ihr Hund, Blue.

Flicka

Blue war die ganze Nacht an Victorias Seite geblieben, trotz der Minustemperaturen. Als die Retter die beiden fanden, waren Victorias Hände angefroren, ansonsten hatte sie es jedoch geschafft, die Nacht im bitterkalten Wald unbeschadet zu überstehen. Laut der Polizei hätten ihre Verletzungen viel schlimmer ausfallen können, wenn Blue sie nicht die ganze Nacht über warm gehalten hätte.

Blue

Victorias Eltern waren dankbar dafür, ihre Tochter nach einer sorgenvollen Nacht wieder in die Arme schließen zu können.

"Ich bin sehr dankbar, dass ich sie jetzt halten und mit ihr reden und all das tun kan. Sie lächelt ununterbrochen und sie spricht wirklich gut und ist äußerst glücklich. Sie liebt diesen Hund," meinte Victorias Vater, Ernest Bensch, im Gespräch mit CNN.

raddad

Was für ein Held der kleine Blue doch ist! Seine bedingungslose Liebe für Victoria hat ihr Leben gerettet. Das beweist einmal mehr, dass Hunde die besten Freunde des Menschen sind.

Blue2

Den CNN-Bericht über das Geschehen findet ihr hier:

Bitte teilt die Geschichte von Victoria und Blue mit allen Hundefreunden, die verstehen, wie sehr unsere Vierbeiner auf uns aufpassen.

Wir bei Newsner lieben Tiere und sind der Ansicht, dass ein respektvoller Umgang mit ihnen oberste Priorität haben muss. Liked uns, wenn ihr das auch so seht!

 

 
 
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>