Kennen Sie schon diese berühmte japanische Methode, mit der Sie abnehmen und Ihre Körperhaltung verbessern können?

Kennen Sie schon diese berühmte japanische Methode, mit der Sie abnehmen und Ihre Körperhaltung verbessern können?

10 lange Jahre lang hat die bekannte japanische Ärztin und medizinische Pionierin Toshiki Fukutsudzi damit zugebracht, eine Methode zur Verbesserung der Körperhaltung zu entwickeln. Dafür wurde sie in ihrem Heimatland berühmt und erhielt dank ihrem Buch über das Überwinden einer schlechten Körperhaltung, das Bekämpfen von Rückenproblemen und die Stärkung der Bauchmuskulatur weitreichende Anerkennung. Ihr Bestseller hat sich in ganz Asien über sechs Millionen Mal verkauft. Dr. Fukutsudzi ist darauf spezialisiert, Patienten mit Problemen im Beckenknochen zu behandeln und ihre Methode ist bekannt dafür, Fett an der Taille zu reduzieren. Diese revolutionären „Behandlungen“ sollten natürlich immer etwas mit Vorsicht genossen werden. Diese Methode erfreut sich jedoch so großer Beliebtheit, dass es sich wirklich lohnt, sie wenigstens einmal auszuprobieren. Selbstverständlich sollte man bei ernsthaften und umfangreichen Rückenproblemen einen Arzt konsultieren. Alle anderen können Dr. Fukutsdukis Methode aber ruhig ausprobieren - immerhin ist es unglaublich einfach und dauert nur fünf Minuten.

<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Mobile', [[320, 100], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>
<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Desktop', [[320, 100], [580, 400], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>

So funktioniert es:

Rollen Sie ein gewöhnliches Handtuch zu einer dicken und festen “Wurst” auf. Kleben Sie es mit etwas Klebeband zusammen oder wickeln Sie eine Schnur darum, damit es seine Form nicht verliert. Legen Sie sich auf Ihren Rücken auf einer harten und glatten Oberfläche – Betten und Sofas sind zu weich. Legen Sie das Handtuch auf Höhe der Nabelschnur, wo Ihre Wirbelsäule anfängt, sich zu krümmen, unter sich.

japanese-exercise

Wenn Sie in der korrekten Position liegen, strecken Sie Ihre Füße aus und platzieren Sie sie eine Schulterbreite voneinander entfernt, wobei die Zehen nach innen zeigen. Strecken Sie Ihre Arme über Ihrem Kopf nach hinten aus, mit den Handflächen nach unten, so dass Ihre kleinen Finger sich berühren. Bleiben Sie fünf Minuten in dieser Position liegen – es wird mit jedem Mal einfacher.

japanese-exercise-2

Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, lohnt es sich, die Übung ein paar Wochen lang drei Mal täglich zu wiederholen.

dårskap

Vielleicht erscheint Ihnen die Methode als zu einfach, um wirklich ernsthaft etwas bewirken zu können. Sehen Sie es so: was haben Sie schon zu verlieren? Wagen Sie das Experiment! Wir bei Newsner werden es auf jeden Fall versuchen. Und vergessen Sie nicht, diese Methode zu teilen, falls Sie jemanden mit Rückenproblemen kennen!

Quelle

Ein Beitrag von Newsner. Liken Sie uns!

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>