Mädchen ruft bei einem Einbruch den Notruf - und die Person am Telefon rettet ihr das Leben

Mädchen ruft bei einem Einbruch den Notruf - und die Person am Telefon rettet ihr das Leben

Stellt euch vor, eure Tochter ist allein zu Hause und Diebe brechen ein. Sie versteckt sich in einem Schrank, um nicht entdeckt zu werden, muss aber gleichzeitig den Notruf kontaktieren, damit Hilfe kommen kann.

In genau dieser Situation befand sich die 15 Jahre alte Doyin - und es bereitete ihr große Schwierigkeiten, in ihrem Versteck ruhig und unentdeckt zu bleiben. Als sie 110 wählte geriet sie zum Glück an die richtige Gesprächspartnerin - und die rettete ihr Leben.

Die 15 Jahre alte Doyin war gerade allein zu Hause, als die Einbrecher sich Zugang zu ihrem Haus verschafften. Verängstigt versteckte sich das Mädchen im Schrank und konnte hören, wie die Verbrecher ihr immer und immer näher kamen.

Doyin hatte sehr damit zu kämpfen, ruhig zu bleiben, und hatte große Angst vor dem, was die Diebe mit ihr anstellen würden, wenn sie sie fänden. Doch als sie die Nummer des Notrufs wählte, konnte sie von ihrem telefonischen Gegenüber beruhigt werden.

Dieses Gegenüber war Angie Rivera. Sie konnte die Verbrecher am anderen Ende der Leitung hören und verstand, wie riskant es für das Mädchen war, zu sprechen. Also hatte sie eine Idee für eine sichere Kommunikation: Sie ließ Doyin über die Tasten ihres Handys mit Ja oder Nein antworten. Auf diese Art und Weise konnte Doyin stumm bleiben und somit nicht Gefahr laufen, die Verbrecher auf sich aufmerksam zu machen. Angie konnte sie zugleich darüber in Kenntnis setzen, dass Hilfe unterwegs war.

Angies gelassener Ton und ihre schnelle Auffassungsbereitschaft konnten Doyin vor Schlimmerem bewahren und die Polizei erreichte den Ort des Geschehens schon bald. Die Einbrecher wurden noch in der Einfahrt verhaftet.

"Ich war wirklich froh um sie, weil sie mir sehr geholfen hat. Bekäme ich so einen Anruf, würde ich vermutlich ausflippen," meinte Doyin zu ABC News.

Im folgenden Nachrichtenbeitrag wurde die unglaubliche Geschichte aufgegriffen - darin sind auch Interviews mit Doyin und Angie zu sehen:

Angies ruhige Stimme und ihre schnelle Auffassungsgabe haben der 15-Jährigen aus einem ganz schön gefährlichen Schlamassel geholfen.

Teilt diesen Beitrag, wenn ihr Angie für eine Heldin des Alltags haltet, die es verdient hat, gefeiert zu werden!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>