Mama bringt Drilline zur Welt. 6 Wochen später finden Ärzte heraus, dass es sich um ganz besondere Babys handelt.

Mama bringt Drilline zur Welt. 6 Wochen später finden Ärzte heraus, dass es sich um ganz besondere Babys handelt.

Herauszufinden, dass man Drillinge erwartet, ist für die meisten Mütter sicherlich ein ziemlicher Schock. Als die Ärzte der 23jährigen Becki-Jo Allen erzählten, dass sie nicht eins, nicht zwei sondern gleich drei Kinder in ihrem Bauch trug, war sie überwältigt. Doch nach der Geburt erwartete Becki-Jo eine weitere Überraschung – eine, auf die sie niemand vorbereitet hatte. Es stellte sich heraus, dass es sich bei ihren drei kleinen Jungs um etwas unglaublich Seltenes handelte: identische Drillinge. Die Chancen dafür? 1 zu 200 Millionen.

<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Desktop', [[320, 100], [580, 400], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>
Skarmavbild-2016-06-02-kl.-13.31.53-600x600

Vor etwas mehr als einem Jahr hatten Becki-Jo Allen und Liam Tierney gute Nachrichten für ihre Tochter Indiana. Sie würde bald eine große Schwester sein,

Das Paar, das in der Nähe von Liverpool in England lebt, hatte schon lange im Sinn gehabt, noch mehr Kinder zu bekommen, dass es gleich so viel mehr werden würden fanden sie aber erst bei einer Ultraschall-Untersuchung heraus.

Skarmavbild-2016-06-02-kl.-13.32.03-600x391

In ihren ersten Schwangerschaftsmonaten wurde Becki-Jo krank und hatte starke Kopfschmerzen. Deshalb setzten ihre Ärzte früher als üblich einen Ultraschall an, bei dem den Eltern die schockierende Nachricht mitgeteil wurde: Sie erwarteten Drillinge.

“Es war der größte Schock meines Lebens! Wir haben keine Drillinge in der Familie, also kam die Nachricht völlig aus dem Nichts,” sagte Becki-Jo im Gespräch mit dem Liverpool Echo.

Skarmavbild-2016-06-02-kl.-13.47.03

Die drei Jungs, Roman, Rocco und Rohan, wurden durch einen Kaiserschnitt in der 31sten Schwangerschaftswoche auf die Welt gebracht. Jeder von ihnen wog um die eineinhalb Kilogramm und sie mussten ihre ersten sechs Wochen auf der Intensivstation verbringen.

Skarmavbild-2016-06-02-kl.-13.45.10

Bei der Geburt von Drillingen treten oft zahlreiche Komplikationen auf und es kommt häufig vor, dass nicht alle drei Babys überleben.

Skarmavbild-2016-06-02-kl.-14.55.37

Doch zum Glück ging es allen drei Jungs bald besser und sie nahmen stetig zu. Nach eineinhalb Monaten im Krankenhaus waren die Kleinen bereit, endlich nach Hause zu gehen.

Skarmavbild-2016-06-02-kl.-13.54.25

Den Ärzten zufolge waren sie keine identischen Drillinge. Doch jeder, der bei der Familie zu Besuch war, kommentierte die Ähnlichkeit der drei Jungs. Also ging Becki-Jo der Sache auf den Grund.

Skarmavbild-2016-06-02-kl.-14.48.08

Sie wendete sich an eine Firma, die einen DNA Test machen konnte. Die Antwort: Roman, Rocco und Rohan waren genetisch identisch.

Seit es künstliche Befruchtung und andere Unfruchtbarkeitsbehandlungen gibt sind Drillinge zwar häufiger geworden – identische sind aber sehr, sehr selten.

Skarmavbild-2016-06-02-kl.-14.59.16

In Amerika wurden im Jahr 2015 beispielsweise nur vier Sets von Drillingen geboren.

Skarmavbild 2016-06-02 kl. 14.58.28

Roman, Rocco und Rohan sehen sich logischerweise zum Verwechseln ähnlich. Aber Becki-Jo hat kein Problem damit, ihre Söhne auseinanderzuhalten.

„Nur wenn sie schlafen, sehen sie für mich gleich aus. Aber sie haben alle ganz unterschiedliche Persönlichkeiten. Sie haben alle dunkle Muttermale zwischen ihren Augenbrauen, die von Roman sind jedoch etwas dunkler als die der anderen und Rohan hat auch auf seinem Bein ein Muttermal“, meint Becki-Jo.

Skarmavbild-2016-06-02-kl.-15.01.34

Die Drillinge verbrauchen etwa 130 Windeln pro Woche. Zählt man dann noch die fünf Packungen Feuchttücher dazu wird klar, dass die Kleinen ihre Eltern ganz schön auf Trab halten.

Die sechsjährige Indiana scheint mit ihren einzigartigen Brüdern jedenfalls glücklich zu sein. Was für eine stolze große Schwester!

Skarmavbild-2016-06-02-kl.-15.24.22 (1)

“Indiana liebt sie. Sie ist kein bisschen neidisch. Mir tut sie aber etwas Leid wenn ich daran denken muss, wie es sein muss, mit drei kleinen Brüdern aufzuwachsen!“ meint Becki-Jo.

Skarmavbild-2016-06-02-kl.-15.29.14

Die Jungs sind in den kommenden Jahren bestimmt eine echte Sensation. Und sie verdienen es – oder sind sie nicht einfach niedlich?

Skarmavbild-2016-06-02-kl.-15.23.08

Teilt diesen Beitrag, wenn ihr dieser Familie alles Gute für die Zukunft wünscht!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>