Möglicher Wolf-Hybrid von einem schrecklichen Leben auf der Straße gerettet.

Möglicher Wolf-Hybrid von einem schrecklichen Leben auf der Straße gerettet.

Einer Frau in Los Angeles ist vor kurzem eine obdachlose Hündin auf der Straße begegnet. Sie machte ein Bild der Begegnung und schickte es an Hope For Paws, eine Organisation, die sich der Rettung von Straßenhunden in Kalifornien angenommen hat. Mitglieder der Organisation bemerkten schnell, dass sie einschreiten mussten. Die Hündin hatte Hilfe bitter nötig. Sie stahl ihre Aufmerksamkeit noch aus einem anderen, ganz besonderen Grund: sie schien ein „Wolf-Hybrid“, eine Kreuzung aus Hund und Wolf, zu sein.

<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Mobile', [[320, 100], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>
<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Desktop', [[320, 100], [580, 400], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>

Die Hope For Paws Mitarbeiter begaben sich zur Stelle, wo die Frau das Tier zuletzt gesehen hatte. Dort angekommen fanden sie die Hündin, die sie Julia tauften.

Bild

Wolf Hybrid 1

Es war noch schlimmer, als sie zunächst vermutet hatten. Julia war aufgrund von Infektionen angeschwollen, blutete aus der Haut und war unglaublich dünn.

Bild

Wolf Hybrid 2

Sie schafften es, sie in einen umzäunten Garten zu locken und näherten sich ihr vorsichtig. Um ihren Hals fanden sie ein altes Seil, das sich langsam in seine Bestandteile auflöste. Ein trauriger Zeuge des Lebens, das sie gelebt haben musste, bevor sie zur Straßenhündin geworden war.

Bild

Wolf Hybrid 3

Julia war zunächst misstrauisch gegenüber den Annäherungsversuchen der Tierschützer. Doch das Futter, das sie ihr gaben, nahm sie dankbar an. Obwohl sie sehr dünn und ausgehungert war, näherte sie sich ihrem Futter sehr vorsichtig, und gab Acht, die Hand, die sie fütterte, nicht zu beißen.

Bild

Wolf Hybrid 4

20 Minuten später hatten Hope For Paws Julias Vertrauen gewonnen. Sie schafften es, ihr eine Leine um den Hals zu binden.

Bild

Wolf Hybrid 5

Julia genoss es, gestreichelt zu werden. Die müde und ausgehungerte Hündin schien erleichtert, Zuneigung zu erfahren.

Bild

Holf Hybrid 6

Sie brachten sie ins Auto. Julia würde nie wieder auf der Straße leben müssen.

Bild

Wolf Hybrid 7

Sie wurde von einem Tierarzt untersucht, der feststellte, dass sich Julia in einem gesundheitlich schlechten Zustand befand.

Bild

Wolf Hybrid 8

Sie hatte einen starken Ausschlag und ihre Haut war entzündet.

Bild

Wolf Hybrid 9

Ihre Klauen waren schon lange nicht mehr geschnitten worden – wenn überhaupt. Ihre Pfoten waren sehr angeschwollen.

Bild

Wolf Hybrid 10

Julia hatte ein pflegendes Bad bitter nötig.

Bild

Wolf Hybrid 11

Beim Waschen begann ihre Haut aufgrund der Infektionen zu bluten.

Bild

Wolf Hybrid 12

Erst als der ganze Dreck weggewaschen war, bemerkten sie, wie ernst ihre Hautinfektionen waren.

Bild

Wolf Hybrid 13

Doch trotz der Tatsache, dass Julia während ihrer Behandlung vermutlich große Schmerzen verspürte, ließ sie ihre Retter weiterhin ihre Zuneigung spüren. Als Lisa sie abtrocknete, legte sie behutsam ihren Kopf auf ihren Arm. Sie war glücklich, dass ihr Leben auf der Straße ein Ende hatte.

Bild

Wolf Hybrid 14

Julia war endlich sauber und hatte einen vollen Magen. Von einem langen und sehr ereignisreichen Tag geschafft, kuschelte sie sich in eine warme Decke.

Bild

Wolf Hybrid 15

Obwohl sie noch einen weiten Weg vor sich hat, verbessert sich Julias Gesundheitszustand von Tag zu Tag. Nach nur wenigen Tagen in Betreuung ist sie bereits lebhafter geworden und isst ohne Probleme.

Bild

Wolf Hybrid 16

Ihre Retter hat sie noch mehr lieb gewonnen und zeigt ihnen ihre Dankbarkeit und Zuneigung jeden Tag. Noch wackelt sie nicht mit ihrem Schwänzchen, doch sie liebt es, ihren Kopf in ihre Hände zu legen.

Bild

Wolf Hybrid 17

Niemand weiß genau, was sie durchgemacht hat. Und es wird noch einige Zeit dauern, bis sie wieder eine glückliche Hündin sein wird. Aber Julia wird es schaffen, und wenn sie einmal wieder gesund genug ist, wird sie in ein echtes Zuhause einziehen.

Sie wird sich eines Tages einer Untersuchung unterziehen, bei der festgestellt werden wird, ob es sich bei ihr um einen Wolf-Hybrid handelt oder sie, wie manche vermuten, ein ungewöhnlicher Huskymischling ist. Doch egal, was sie ist, Julia freut sich sicherlich schon darauf, den Rest ihres Lebens geliebt zu werden.

Bild

Wolf Hybrid 18

Teilen Sie Julias herzergreifende Geschichte, wenn auch Sie denken, dass die Arbeit ihrer Retter Anerkennung verdient.

Wir von Newsner lieben Tiere und sind der festen Überzeugung, dass ihnen mit höchstem Respekt begegnet werden sollte. Liken Sie diesen Beitrag, wenn Sie unserer Meinung sind.

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>