Autistisches Mädchen steht alleine vor der Klasse – und haut mit ihrer magischen Version von “Hallelujah” alle von den Socken

Kaylee Rodgers ist kein gewöhnliches Mädchen.

Die 10-jährige Autistin, die zudem an ADHS leidet, hatte es im Leben nicht immer einfach.

Menschen mit Autismus fällt es oft schwer, mit ihren Mitmenschen in Kontakt zu treten und ganz einfache Gespräche zu führen. Kaylee ist dementsprechend schon immer äußerst schüchtern.

Schon das Vorlesen bereitete ihr in der Schule große Probleme und noch vor ein paar Jahren war es undenkbar für sie, vor der Klasse zu stehen und einen Vortrag zu halten. Doch als Kaylee auf die Killard House Schule in Nordirland kam, veränderten sich die Dinge langsam.

Kaylee liebt es schon immer, zu singen, und der Gesang wurde zu einer Art Therapie für das Mädchen, mit der sie ihre Herausforderungen des Lebens besser meistern konnte.

Kaylees Mutter Tracy meinte im Gespräch mit der BBC, dass der neue Musiklehrer ihrer Tochter, Lloyd Scates, eine wichtige Rolle bei der Pflege von Kaylees besonderem Talent gespielt hat,

Dieses Talent konnte sie schließlich auf der Weihnachtsfeier ihrer Schule zum Besten geben. Sie wurde als Frontsängerin auserkoren, was viel darüber aussagt, wie weit sie es schon gebracht hat.

Mit ihrer Weihnachtsversion von Leonard Cohens Klassiker “Hallelujah” wird sie euch die Haare zu Berge stehen lassen. Kraftvoll, einzigartig, rein – und wunderschön.

Seht und hört selbst, und vergesst nicht, diesen magischen Auftritt zu teilen, wenn er euch auch ins Herz geht!

Was für eine Stimme! Leonard Cohen wäre bestimmt unglaublich stolz auf diese 10-Jährige, die sein Lied so wundervoll interpretiert. 

Liked und liebt Kaylees magischen Auftritt, damit noch mehr Menschen die Talente dieses besonderen kleinen Mädchens kennenlernen können!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 
 
No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
Seltener Geisterhai zum ersten Mal auf Film gebannt

Schließen