Mutter ist 2 Wochen weg - als sie sieht, was ihr Mann mit ihrer Tochter angestellt hat, ist sie schockiert

Mutter ist 2 Wochen weg - als sie sieht, was ihr Mann mit ihrer Tochter angestellt hat, ist sie schockiert

Instagram-Nutzer @maratca lebt mit seiner Frau und seiner 7 Jahre alten Tochter in Tumen in Russland.

Marats Frau kümmert sich größtenteils ums Kochen und die Hausarbeit, also war sie besorgt, als sie ihren Mann und ihre Tochter zwei Wochen alleine lassen musste, als sie für die Arbeit unterwegs war. Würden sie sich richtig ernähren und das Haus sauber haltn?

Marat versicherte ihr, dass alles gut gehen würde. Doch seine Frau war sich da nicht so sicher und bat ihren Mann darum, ihr zu versichern, dass es ihm und seiner Tochter gut gehen würde.

Und Marat versprach, sie auf dem Laufenden zu halten - doch seine Beiträge waren nicht ganz das, was sie sich erhofft hatte. Wir finden sie dafür einfach zum Brüllen!

<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Desktop', [[320, 100], [580, 400], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>

Marat, der als Fotograf arbeitet, nahm jeden Tag ein Foto von sich und seiner Tochter auf und postete es auf Instagram. Auf jedem Bild war dieselbe, beruhigende Botschaft zu sehen: "Mama, mir geht's gut."

Ob diese Worte wirklich eine beruhigende Wirkung auf Marats Frau hatten, ist natürlich eine andere Frage. Wir feiern die Bilder jedoch in jedem Fall. Seht selbst:

Findet ihr Marats Fotos nicht auch einfach zum Brüllen komisch? Teilt sie mit euren Freunden!

Bildquelle: Instagram / maratca

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 
 
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>