Mutter ist schwanger mit Zwillingen. Beim Ultraschall entdecken die Ärzte etwas Merkwürdiges.

Mutter ist schwanger mit Zwillingen. Beim Ultraschall entdecken die Ärzte etwas Merkwürdiges.

Zu erfahren, dass man Kinder erwartet, zählt ohne Zweifel zu den schönsten und faszinierendsten Momenten des Lebens. Doch Lisa und ihr Ehemann erfuhren nicht nur, dass sie schwanger waren – sondern gleich Zwillinge erwarteten. Die Ärzte hatten aber noch weitere Neuigkeiten. Lest unten die ganze Geschichte…

<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Mobile', [[320, 100], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>
<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Desktop', [[320, 100], [580, 400], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>

Im Ultraschall stellte sich heraus, dass es sich bei den Zwillingen, die von ihren Eltern die Namen River und Piper bekommen hatten, monoamniotisch waren. Das bedeutet, dass sie nicht nur eineiige Zwillinge waren, sondern sich auch die Plazenta und die Fruchtblase ohne Trennung teilten. Dies ist äußerst ungewöhnlich und für die Zwillinge besonders gefährlich.

lisa1

YouTube

Die Ärzte gaben Lisa und ihrem Ehemann die Option, abzutreiben, weil das Risiko der Schwangerschaft besonders groß war.

lisa2

YouTubee

Aber wir haben euch geliebt, noch bevor wir euch zum ersten Mal gesehen haben,” schrieb Lisa.

lisa3

YouTube

Die Zwillinge hatten keine trennende Membran, was bedeutete, dass ihre Nabelschnüre nicht getrennt werden konnten, und mit dem Fortschreiten der Schwangerschaft wickelten und verhedderten sie sich ineinander – was besonders gefährlich war, weil eine Nabelschnür die andere zusammendrücken konnte. Das könnte im Schlimmsten Fall sogar zum Tod führen.

lisa4

YouTube

Als Lisa erst im fünften Monat war, wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert, weil sie aufgrund ihrer Risikoschwangerschaft rund um die Uhr überwacht werden musste. Regelmäßig wurden Tests durchgeführt, denn je größer die Zwillinge wurde, desto gefährlicher war die Situation, weil sie immer weniger Platz hatten, sich zu bewegen.

lisa10

YouTube

Gute Freunde kamen, um sie zu unterstützen…

lisa5-600x315

YouTube

Nach 31 Wochen war der Tag gekommen, und die Angst um die Babys war größer als je zuvor. Die Ärzte teilten den Eltern mit, dass sie nichts für die Neugeborenen kaufen und mit dem Schlimmsten rechnen sollten.

Zum Glück verlief die Geburt problemlos und Lisa brachte zwei gesunde kleine Mädchen zur Welt.

lisa6

YouTube

Ihre Babys brauchten etwas Hilfe, um sicher ins Leben zu finden.

lisa7-600x315

YouTube

Die Eltern mussten viel Zeit mit ihren Babys im Krankenhaus verbringen, doch nach 14 Wochen durften sie endlich nach Hause. Mama, Papa und die beiden Zwillinge – was für eine glückliche Familie, die allen Schwierigkeiten getrotzt hat!

lisa8-600x315

YouTube

Diese zwei kleinen Wunder sind einfach nur bezaubernd!

lisa9-600x315

YouTube

Hier könnt ihr ein Video von Lisas Reise sehen, das die stolze Mama aufgenommen hat:

Was für ein Glück, dass diese beiden Kämpfer allen Schwierigkeiten getrotzt und überlebt haben – was für eine Freude für Lisa und ihren Ehemann, Eltern solch bezaubernder Zwillinge z sein. Teilt Lisas bewegende Geschichte mit euren Freunden!
Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>