Nach 6 Jahren wird Hund Lazarus aus seinem Gefängnis, einer Scheune, gerettet

Nach 6 Jahren wird Hund Lazarus aus seinem Gefängnis, einer Scheune, gerettet

Hund Lazarus hatte sein ganzes Leben in einer Scheune verbracht. 6 Jahre verbrachte er in diesem Gefängnis, ohne Möglichkeit, sich wirklich frei zu bewegen. Er lebte wie Viehzeug und war gezwungen, in seinem eigenen Mist zu hausen. Sein Fell war zerzaust und ungepflegt und war noch nie gestutzt worden - er sah nicht einmal mehr aus wie ein Hund.

Doch unter all diesem Fell versteckte sich ein wundervoller kleiner Hund, der nur etwas Hilfe benötigte, um ans Tageslicht zu kommen. Und nach vielen Jahren des Wartens tauchte diese Hilfe endlich auf.

<div id="smartclip-ad"> <div id='smartclip-passback-ad'> <script type="text/javascript"> googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.SmartClip::Passback', [300, 250], 'smartclip-passback-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.defineSlot('/125128856/NEWSNER.DE.Between::Desktop', [[320, 100], [580, 400], [320, 50], [336, 280], [300, 250]], 'smartclip-ad').addService(googletag.pubads()); googletag.display('smartclip-ad'); }); window.sc_smartIntxtNoad = function(){ googletag.cmd.push(function() { googletag.display('smartclip-passback-ad'); }); } </script> </div> </div>

Ein Nachbar kam Lazarus zur Rettung, dessen Besitzer ihn so viele Jahre lang eingesperrt hatte. Sein Besitzer war lebensbedrohlich erkrankt und Lazarus musste daher ein neues Zuhause finden.

Lazarus wurde von Jessica Kincheloe abgeholt, einer Hundestylistin, und sie nahm sich sofort seinem dicken Fell an.

hund1
Facebook

Das war kein leichtes Unterfangen: Das Fell von Lazarus wog 15 Kilogramm.

Als Jessice sich mit ihrem Trimmer näherte, war Lazarus skeptisch und verängstigt - doch als das schwere Fell erst anfing, von seinem Körper zu gleiten, fühlte er sich sofort besser.

"Er beruhigte sich und schien zu bemerken, dass es dafür sorgte, dass es ihm besser ging," meint Jessica im Gespräch mit The Dodo.

hund2
Facebook

Als das Fell endlich weg war, breitete sich vor Lazarus eine gänzlich neue Welt aus.

Er konnte gehen und sogar laufen. Mit seinem tonnenschweren Fellkleid war das zuvor unmöglich gewesen.

Und noch eine andere neue Erfahrung, die für Hunde etwas ganz Natürliches ist, lernte das Tier kennen - die Nähe zum Menschen.

"Er duldete den Kontakt mit Menschen, der ihm aber nicht wirklich vertraut erschien. Doch er gewöhnte sich schnell daran. Besonders nach ein paar Leckerlis," meint Jessica.

hund3
Facebook

Eine Organisation namens Big Fluffy Dog Rescue kümmerte sich um Lazarus. Nun suchen sie ein neues Zuhause für das Tier.

In der Zwischenzeit lebt Lazarus in einem Tierheim im US-Staat Virginia, wo er langsam aber sicher lernt, wie sich ein normales Hundeleben anfühlt. Und er scheint jeden Moment zu genießen.

hund4
Facebook

Es wird mit Sicherheit einige Zeit dauern, bis Lazarus gelernt hat, wie man sich als "normaler" Hund verhält. Doch bereits während seiner ersten Woche hat er große Fortschritte gemacht. Er hat gelernt, wie ein Stück richtig gutes Fleisch schmeckt, wie man ohne 15 Kilogramm Fell am Körper läuft und wie aufregend Autofahrten sind.

Er muss noch lernen, wie man draußen sein Geschäft verrichtet - was schwierig ist, weil er so viele Jahre sozusagen in seiner Toilette gelebt hat. Wir haben aber vollstes Vertrauen in Lazarus!

Quelle: Rescued dog loses 35 pounds of hair after getting first hair cut in 6 years! von Kizziebell13 auf Rumble

Wir wünschen Lazarus alles Gute für die Zukunft. Hoffentlich findest du bald ein neues Zuhause!

Wir bei Newsner lieben Tiere und sind der Ansicht, dass ein respektvoller Umgang mit ihnen oberste Priorität haben muss. Liked uns, wenn ihr das auch so seht!

 
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>