Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Ihre Tochter hat alkoholisiert am Steuer einen Menschen getötet – da zwingt ihr Gelächter die Richterin zu einer drastischen Entscheidung

Jeder geht anders mit Krisensituationen um. Manche Menschen reagieren mit Tränen, andere mit Panik, manche sind so mitgenommen, dass ihre Reaktion völlig unerwartet ausfällt. Unhöfliches Gelächter hält Richterin Qiana Lillard in ihrem Gerichtssaal allerdings für völlig unangebracht.

Als eine Frau und ihre Familie den Ernst der Lage im Gerichtssaal nicht erkannten, ließ sie Richterin Lillard wissen, dass ihr  Verhalten absolut inakzeptabel war. Nun wird sie für ihre Reaktion von Menschen auf der ganzen Welt gefeiert.

Im Juni 2016 begab sich Amanda Kosal alkoholisiert hinter’s Steuer. Ihre Trunkenheit am Steuer kostete den 31 Jahre alten Jerome Zirker das Leben. Nach dem tragischen Unfall wurde Kosal verhaftet und musste sich vor Gericht verantworten.

Weder Kosal, noch ihre Verwandten schienen den Ernst der Lage zu begreifen. Ihr Gelächter weckte die Aufmerksamkeit der Richterin Lillard, die sie fragte, was sie so lustig fanden.

Wie können Sie in einem tragischen Moment wie diesem lachen und grinsen, wenn jemand ein Familienmitglied verloren hat?

Kosals Mutter und ihr Freund grinsten und lachten weiter – entweder, weil sie den Ernst ihrer Lage einfach nicht begreifen wollten oder weil sie dachten, dass sie damit davonkommen würden. Richterin Lillard wollte ihr Verhalten aber nicht dulden. Sie tat deshalb etwas, das ihnen das Grinsen von ihren Gesichtern fegte.

Ich verstehe, dass Sie alle aufgebracht sind, weil eine geliebte Person ins Gefängnis muss, doch wissen Sie was? Sie muss aufgrund einer Entscheidung, die sie selbst getroffen hat, ins Gefängnis,“ so Richterin Lillard, bevor sie Kosals Mutter Donna zu 93 Tagen Gefängnis wegen Gerichtsschändung verurteilt.

„Sie, Ma’am, werden 93 Tage ins Wayne County Gefängnis gehen“

Ihr störendes und respektloses Verhalten hat das heutigen Verfahren behindert und Sie, Ma’am, werden 93 Tage ins Wayne County Gefängnis gehen,“ meinte Richterin Lillard.

Die Richterin empfand großes Mitgefühl für die Angehörigen des Opfers und bewies, dass in ihrem Gerichtssaal Gerechtigkeit an erster Stelle steht. Teilt diesen Beitrag, wenn ihr denkt, dass sie richtig gehandelt hat.

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!