Niemand kam zum Geburtstag des autistischen Jungen - bis die Polizei den Tag rettete

Niemand kam zum Geburtstag des autistischen Jungen - bis die Polizei den Tag rettete

Geburtstage sind ein wichtiger Teil jeder Kindheit. Die wundervollen Erinnerungen unserer Geburtstagsfeiern behalten wir ein Leben lang.

Doch für den kleinen Jungen aus dieser Geschichte wäre die Geburtstagsparty beinahe zur Katastrophe geworden - bis die örtliche Polizei auftauchte, um die Situation zu retten. Dank dem Einsatz der Polizeibeamten konnte der Junge eine Party feiern, die er mit Sicherheit niemals vergessen wird.

Glenn Buratti aus St. Cloud im US-Staat Florida ist Autist und Epileptiker. Doch wie jedes andere Kind in seinem Alter freut er sich sehr auf seinen Geburtstag. Letztes Jahr lud seine Mutter Ashlee deshalb 16 Klassenkameraden auf seine Geburtstagsparty ein.

joh

Doch als es endlich soweit war und der große Tag gekommen war, tauchte keiner seiner Freunde auf. Glenn war am Boden zerstört und seine Mutter verlieh ihrem Unmut auf Facebook Ausdruck.

"Ich weiß, dass das etwas albern ist, aber mir bricht das Herz für meinen Sohn", schrieb sie auf Facebook. "Er hört nicht auf zu fragen, wann seine Freunde endlich kommen."

Ihr Beitrag wurde schon bald vom Büro des Osceloa County Sheriff gesehen.

joh2

Bald darauf tauchten Polizisten und Feuerwehrleute mit ihren Kindern auf, um mit Glenn zu feiern.

joh3

Und sie brachten sogar Geschenke mit.

joh4

Glenn durfte im Polizeiauto fahren.

joh5

Und mit den Polizisten und Feuerwehrleuten herumhängen.

joh6

"Glenn lächelte und winkte die ganze Zeit," meinte Ashlee Buratti zu CBS News. "Es war unglaublich."

joh7

"Die Gäste, die kamen, waren wirklich wunderbar," meinte Buratti.

joh8

Wir wissen ja nicht wie es euch geht, aber uns hat diese Geschichte wieder Hoffnung für die Menschheit gegeben. Teilt diesen Beitrag, wenn ihr dem zustimmt!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 
 
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>