Schwangere Frau stört ein Familienfoto – und offenbart ein schockierendes Geheimnis.

Schwangere Frau stört ein Familienfoto – und offenbart ein schockierendes Geheimnis.

2013 verloren Holly und Darren in der 21. Schwangerschaftswoche ihre Zwillinge, Brinly and Jude. Im darauffolgenden Jahr fuhr das Paar mit ihrer Familie zu den wunderschönen Miltnomah Wasserfällen in Portland, Oregon, um eine Trauerfeier für ihre verlorenen Zwillinge zu feiern. Im Videoclip unten versammelt sich die gesamte Familie für ein Gruppenfoto am Wasserfall, als plötzlich eine schwangere Frau auftaucht und sich vor Holly und Darren stellt. Als das Paar der Familie erzählt, wer diese Fremde ist, sind alle schockiert – und ihre Reaktion ist einfach nur herzergreifend.

 

Nachdem Holly und Darren ihre Zwillinge verloren hatten, bot sich eine Freundin des Paares als Leihmutter an. Sie entschieden sich, den Vorschlag anzunehmen und ihre Freundin wurde schon bald schwanger.

Doch Holly und Darren sollten ihrer Familie nicht davon erzählen, bis die Leihmutter in der 24. Woche war. Weil sie den großen Familienausflug geplant hatten, entschied sich das Paar, die Neuigkeiten auf eine brillante und unerwartete Weise zu präsentieren: Beim Familienfoto vor den Multnomah Wasserfällen.

Als alle für das Gruppenfoto in Position gebracht waren, stellte sich eine schwangere Frau in einem blauen Top mit in das Bild und stellte sich vor das Paar in der Mitte.

Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass das bei der Familie für ziemliche Verwirrung gesorgt hat – die Atmosphäre ist eine Weile lang sichtlich angespannt.

Holly hatte dafür gesorgt, dass der Ehemann der Leihmutter das Geschehen heimlich filmt. Als sie und Darren das Geheimnis ihrer Identität lüften, sind alle erstaunt. Das Paar heißt die Leihmutter herzlich in der Familie willkommen – und die Tränen beginnen, zu fließen.

„Es war eines der unglaublichsten Geschenke, die uns ein Mensch je machen hätte können. Die Frau war zu dem Zeitpunkt 46 Jahre alt und wollte kein Geld von uns annehmen. Wir hatten uns darauf geeinigt, alle medizinischen Kosten zu übernehmen – doch sie und ihr Ehemann zahlten sogar den 5000 Dollar teuren Kaiserschnitt als Geschenk für uns,“ meint Holly im Gespräch mit Little Things.

Am 14. November 2014 begrüßten Holly und Darren die Zwillinge Noah und Beckom auf dieser Welt.

„Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr diese Frau und ihre Familie unsere Leben verändert haben“, meint Holly.

Seht euch das unglaubliche Video unten an – und versucht, die Tränen zurückzuhalten.

Teilt diesen unglaublichen Moment mit euren Freunden auf Facebook!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 

 

 
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>