Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Ausgesetzter Welpe wird adoptiert – seht, wie er reagiert, als er sein neues Herrchen erkennt

Für den armen kleinen Mojo lief im Leben nichts so richtig rund. Als der Pitbull gerade einmal vier Monate alt war, wurde er in ein Tierheim gesteckt. Obwohl er noch ein Welpe war, war er schwer vernachlässigt worden und von Räude übersät.

Dank der Hilfe eines gutherzigen Tierfreunds namens Joey Wagner erhielt der Pitbull eine zweite Chance im Leben – und er den Bärendienst, den Joey ihm erwiesen hat, niemals vergessen.

Ausgesetzter Welpe findet ein neues Zuhause

 

Joey Wagner leitet die „Baie Ste. Marie Animal Society of Clare“, eine ehrenamtliche Tierretter-Organisation im kanadischen Nova Scotia.

Eines Tages im Jahr 2013 wurde ein Pitbull-Welpe ins Tierheim gebracht, der sich sofort einen Platz in Joeys Herzen sicherte.

Bildquelle: Hope For Mojo (Facebook)

Mojos Räude war so schlimm, dass Joey seinen „ganzen Körper“ als „kompletten Schorf“ bezeichnete.

Joey wusste, dass Eile geboten war, weshalb er Mojo sofort zum Tierarzt brachte, wo der Welpe intensiv betreut wurde.

Der Blick, den er mir zuwarf – ich wusste einfach, dass er leben wollte. Also taten wir alles, was in unserer Macht stand,“ meinte Joey im Gespräch mit CBC.

Bildquelle: Hope For Mojo (Facebook)

Mit der Pflege und tierärztlicher Betreuung begann Mojos Genesung und seine Reise zurück ins Glück.

Nach einer Woche der Intensivpflege war Mojo drauf und dran, wieder ganz zu alter Gesundheit zu finden. Doch seine gesundheitliche Verfassung war nicht das einzige Problem des Welpen…

Er musste auch ein neues Zuhause finden, in dem er sich sicher und geliebt fühlen würde.

Bildquelle: Hope For Mojo (Facebook)

Doch auch diese Herausforderung konnte Mojo bezwingen… und als ihm klar wird, wer sein neuer Besitzer ist, der ihn da abholte, war er außer sich vor Freude.

Es war Mojos Schutzengel, Joey. Seiner Reaktion nach zu urteilen hat er alles andere als vergessen, was Joey für ihn getan hat.

Mojo konnte nicht aufhören, sein neues Herrchen zu knuddeln. Es ist ein ergreifender Moment, der euch die Tränen in die Augen treiben wird.

Hier könnt ihr das rührende Wiedersehen der beiden anschauen:

Heute geht es Mojo richtig gut und er genießt sein Leben mit Joey in vollen Zügen.

Einfach rührend! Teilt die Geschichte von Mojo und Joey mit euren Freunden, die Tiere lieben.

Ein Beitrag der Tierbibel. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!