Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Hund, den keiner möchte, soll eingeschläfert werden – da greift die Polizei ein und tut das Richtige

Das Leben hatte Apollo übel mitgespielt. Der Pitbull war im US-Staat Washington ausgesetzt worden und in einem sogenannten Kill Shelter gelandet, einem Tierheim, in dem die tierischen Insassen bei Nichterfolg der Adoptionsgesuche eingeschläfert werden.

Der wilde und für manche Augen vielleicht gefährlich wirkende Hund wartete vergeblich auf eine Adoption, während ein Nachbar nach dem anderen eine neue Familie fand.

Apollo selbst hatte jedoch kein Glück, und mit jedem Tag kroch der Tod näher.

In einem letzten Versuch, Apollos Leben zu retten, kontaktierten Mitarbeiter des Tierheims einen Trainer für Suchtmittelspürhunde, um herauszufinden, ob Apollo sich für diese Arbeit eignen könnte.

Facebook/TukwilaPoliceDepartment

Apollos optimistische Haltung machte ihn tatsächlich zu einem optimalen Kandidaten für diese Art der Polizeiarbeit. Der Trainer stellte ihn schließlich ein – nur wenige Tage, bevor Apollo eingeschläfert hätte werden sollen. Apollo verließ das Tierheim und begann seine Ausbildung zum Polizeihund.

 

Gerettet – doch das Warten geht weiter

 

Obwohl Apollo seinem grausamen Schicksal noch einmal entgehen konnte, war er noch nicht in trockenen Tüchern: Kein Polizist wollte sich seiner annehmen. Erneut musste der Pitbull warten, während ein Hund nach dem anderen an seiner Stelle ausgewählt wurde. Bis eines Tages das Polizeirevier von Tukwila von Apollos Potenzial erfuhr.

Facebook/TukwilaPoliceDepartment

Si beschrieben sie Apollo und ihr Aufeinandertreffen auf Facebook:

Niemand wollte ihm eine Chance geben, und das nur, weil er ein Pitbull ist, die wegen falschen Annahmen und fehlendem Training oft einen schlechten Ruf haben. Wir haben uns entschieden, Apollo diese Chance zu geben und wir sind froh, dass wir das getan haben. Apollo hat das Suchtmittel-Training im November letzten Jahres abgeschlossen und war in seiner Klasse der Beste. Er ist extrem zutraulich und versucht ständig, uns zum Spielen zu überreden. Er ist nicht nur ein produktiver Kollege und ein harter Arbeiter, er hat uns allen im Polizeirevier auch viel Freude gebracht. Heute ist er ein Teil der Familie seines Herrchens und der Familie des Polizeireviers von Tukwila.“

Introducing: Officer Apollo!

Awww! The Tukwila Police Department has a new officer! Apollo, a rescued pit bull, was almost euthanized because he was too high energy. Then he got his lucky break: bit.ly/2rAfrFa

تم نشره بواسطة ‏‎KOMO News‎‏ في 25 مايو، 2017

Apollo ist heute nur am Leben, weil es Menschen gab, die das Gute in ihm sehen konnten. Lasst euch vom schlechten Ruf von Pitbulls nicht täuschen – es sind Tiere mit einem großen Herzen!

Teilt diesen Beitrag, wenn ihr der Meinung seid, dass jeder Hund ein glückliches Leben verdient!

Ein Beitrag der Tierbibel. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!