Tierarzt zeigt Mitgefühl, als er eine Hundewelpin nach der OP zur Beruhigung wie ein Baby im Arm schaukelt.

Tierarzt zeigt Mitgefühl, als er eine Hundewelpin nach der OP zur Beruhigung wie ein Baby im Arm schaukelt.

Wenn Welpen in Heimen landen, sind sie oft schreckhaft und haben Angst vor Fremden. Auch wenn Rettungsarbeiter und Freiwillige ihr Bestes geben, die Hunde zu beruhigen und wieder zu sozialisieren, steht den Welpen ein traumatisches Erlebnis bevor, ehe sie in ihre neuen Familien einziehen können: die Operation, in der sie kastriert oder sterilisiert werden. Die zwischen 12 und 16 Wochen alte Meesha hatte schon einiges durchgemacht, als sie kürzlich im BARCS Animal Shelter in Baltimore, Maryland, sterilisiert wurde. Als ihre Narkose langsam nachließ, begann sie, die Schmerzen zu fühlen und war sichtlich verängstigt. Zum Glück war Dennis Moses vor Ort, um die schreckhafte Welpin zu beruhigen.

Moses ist ein chirurgischer Assistent im BARCS, für den die Patientenversorgung über den Operationssaal hinausgeht. Moses sorgt auch nach der Operation dafür, dass es den Hunden an nichts mangelt.

„Wenn Sie schon einmal operiert wurden, wissen Sie, dass man aufwacht, und nicht genau weiß, wo man ist,“ sagte Moses im Interview mit The Dodo. „Es ist ein bisschen unheimlich, sogar für Hunde und Katzen, besonders im Heim und für ganz junge Tiere.“

Als die kleine Meesha also begann, ununterbrochen zu winseln, ging Moses mit ihr in den ruhigen Gang und beruhigte sie mit Küssen und sanften Worten. Glücklicherweise nahm einer der freiwilligen Arbeiter das Geschehen mit seiner Kamera auf.

Es ist rührend, wie Moses Meesha Trost spendet.

Nur einen Tag, nachdem BARCS das Video gepostet hatte, fand Meesha ein neues Zuhause. Das Heim schrieb auf seiner offiziellen Facebookseite: „Gestern Morgen wurde sie sterilisiert. Heute, am Tag ihrer Adoption, geht es ihr sehr gut. Die neue Familie weiß, dass sie besonders vorsichtig mit ihr umgehen und ihr die nötige Ruhe verschaffen muss.“

Baby Meesha was coming off her anesthesia and was a little scared because her body felt so weird. BARCS Surgical Assistant Dennis Moses took her out into the quiet hallway to comfort her. One of our awesome volunteers just happened to be walking by to capture this sweet moment. Thank you to Dennis and all the staff who work long, tireless hours in the background of our shelter—saving lives and loving the animals. (Turn on the sound, it will melt your heart!)

Publicerat av BARCS Animal Shelter den 25 februari 2016

Teilen Sie dieses Video mit allen Tierfreunden, die Sie kennen, und besuchen Sie Adopt-a-Pet.com, wenn auch Sie helfen möchten.

Wir von Newsner lieben Tiere und sind der Meinung, dass ihnen nur mit höchstem Respekt begegnet werden sollte. Liken Sie uns, wenn Sie das auch so sehen!

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>