Warum Sie DIES NIE tun sollten, wenn Sie ein Hotelzimmer betreten.

Warum Sie DIES NIE tun sollten, wenn Sie ein Hotelzimmer betreten.

Haben Sie vor, demnächst zu verreisen? Dann sollten Sie weiterlesen. Bettwanzen möchten alle lieber aus dem Weg gehen – und das aus gutem Grund. Sie sind äußerst nervig und niemand will sich mit ihnen in seinem Zuhause herumschlagen müssen. Diese kleinen Insekten ernähren sich vom Blut von Tieren oder Menschen und können im Laufe ihres Lebens Hunderte von Eiern legen. Sie sind etwa so dünn wie eine Kreditkarte und sehr schwierig zu entdecken. Nur ein einziges Exemplar dieses grässlichen kleinen Ungeziefers nach einer Reise mit nach Hause zu nehmen, kann sich deshalb bereits als echter Albtraum herausstellen. Es gibt allerdings einen einfachen Weg, dies zu verhindern. Im untenstehenden Video erhalten Sie einige schlaue und nützliche Tipps eines Bettwanzen-Experten namens Jim, mit denen Sie die Biester nicht nur entdecken, sondern ihnen auch aus dem Weg gehen können, wenn Sie in Ihrem Hotelzimmer ankommen. Seit ich dieses Video gesehen habe, weiß ich, was ich tun muss, wenn ich das nächste Mal ein Hotelzimmer betrete. Doch sehen Sie selbst.

Andere Tipps, mit denen Sie Bettwanzen auf Ihren Reisen aus dem Weg gehen können:

* Bringen Sie Ihren Koffer im Hotel nicht unter Ihrem Bett unter.
* Waschen Sie Ihre Kleidung und säubern Sie Ihren Koffer sofort, wenn Sie zuhause ankommen.
* Reisen Sie mit Hartschalen-Koffern. Bettwanzen fühlen sich zu Plastik oder Metall weniger hingezogen.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag, besonders mit Menschen, die gerne und viel unterwegs sind oder demnächst auf Reisen gehen werden, damit niemand von einer unangenehmen Bettwanzen-Plage heimgesucht wird.

Ein Beitrag von Newsner. Liken Sie uns!

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>