Mutter entdeckt Blasen an Füßen ihres Babys – deckt das schreckliche Geheimnis der Babysitterin auf

Er erfordert großes Vertrauen, die eigenen Kinder in die Obhut eines anderen Menschen zu geben, der nicht zur Familie zählt. Nachdem ihrem kleinen Baby etwas Schreckliches zugestoßen ist, wird ein Paar aus Maryland wird künftig bei der Wahl der Aufpasser noch vorsichtiger sein.

Rätselhafte Verbrennungen

Ein Elternpaar aus Maryland entdeckte eines Tages im Frühling 2017 große Blasen auf den Füßen seiner Tochter. Deren Ursache war ein völliges Rätsel, weil in der Gegenwart der Eltern nichts passiert war, was zu den Verbrennungen hätte führen können. Als sie anschwollen, wurde ihnen klar: Es musste sich um Verbrennungen handeln. Sie riefen sofort die Polizei.

Die einzige Person, die für die Verbrennungen verantwortlich sein könnte, war die Frau, die sich um ihr Baby gekümmert hatte: ihre Babysitterin.

Die Washington Post berichtet, dass die 36-Jährige bald darauf festgenommen wurde.

Ismelda Ramos Mendoza
Bladenburg Police Department

Der Kriminalbeamte Charles Earle beschreibt, wie sie die Füße des Babys mit einer Bratpfanne verbrannte, weil jenes nicht aufhören wollte, zu schreien.

„Aus Frust legte sie die Füße des Babys auf den Grill oder die Pfanne, auf der sie Tortillas zubereitete,“ meinte er gegenüber der Washington Post.

Es ist kaum begreiflich, wie jemand zu einer Tat wie dieser in der Lage ist. Der überwältigende Großteil aller Babysitter ist absolut vertrauenswürdig, doch Ausnahmen wie diese sollten Eltern daran erinnern, bei der Wahl der Menschen, die sie mit ihren Kindern alleine lassen, vorsichtig vorzugehen.

Teile diesen Artikel auf Facebook, um andere daran zu erinnern, Vorsicht walten zu lassen.

 

Lesen Sie mehr über ...