Neugeborenes Mädchen kann nicht aufhören zu lächeln – dann schauen die Ärzte genauer hin & sehen versteckte Warnzeichen

Jeden Tag werden auf der ganzen Welt Hunderte, ja Tausende von Babys geboren.

Diese kleinen Menschen lernen die Welt zum ersten Mal kennen und werden mit der Unterstützung ihrer Eltern ihr eigenes Leben gestalten.

Es gibt aber auch Kinder, die schon bei ihrer Geburt durch ihr Aussehen aus der Masse herausstechen.

Als Cristinas Tochter Ayla geboren wurde, schien sie ein Lächeln im Gesicht zu haben, das nie zu verschwinden schien.

Die Mutter fand es natürlich reizend, ihre kleine Tochter so zufrieden zu sehen, aber es stellte sich heraus, dass ihr ständiges Lächeln nicht auf Freude zurückzuführen war.

Eltern zu werden, ist für jeden Menschen ein großer Tag.

Jetzt hängt ein kleiner Mensch von Ihnen ab, um sicherzustellen, dass er oder sie die besten Bedingungen im Leben hat.

Aber es gibt auch Dinge, die wir nicht kontrollieren können – selbst um unserer Kinder willen.

An einem Dezembertag im Jahr 2021 wurden Mutter Christina und ihre lang erwartete Tochter Ayla per Kaiserschnitt empfangen.

Wie alle Eltern war sie überglücklich, ihr kleines Mädchen endlich in den Armen zu halten und es der Welt zu zeigen.

Als sie und ihr Mann Blaize Mucha Ayla zum ersten Mal im Arm halten konnten, schien das Familienglück vollkommen zu sein.

Die Familie fühlte sich komplett und die neuen Eltern waren überglücklich.

Doch als sie ihre Tochter genauer unter die Lupe nahmen, stellten sie fest, dass Ayla nicht wie alle anderen war.

Wie andere Babys auch, war das kleine Mädchen sehr glücklich und sprudelte vor Freude.

Das Lächeln ihrer Tochter war ein Warnzeichen
Schließlich war sie monatelang im Bauch ihrer Mutter gewachsen und hatte darauf gewartet, der Welt Hallo zu sagen.

Aber selbst wenn Ayla traurig oder wütend wurde, verschwand das Lächeln nicht.

Sie schien ein ständiges Lächeln entwickelt zu haben, und es wurde bald klar, dass dies nicht daran lag, dass das Mädchen ständig glücklich war.

Ayla wurde mit einer einzigartigen Krankheit namens Makrostomie geboren. Laut dem britischen Mirror ist sie so einzigartig, dass nur 14 Menschen auf der Welt diese Diagnose haben.

Ayla, bebis
Quelle: TikTok

Diese Erkrankung bedeutet, dass der Mund des Babys während der Schwangerschaft nicht richtig zusammengewachsen ist.

Das bedeutet, dass Ayla zum Beispiel immer so aussieht, als würde sie lächeln, egal in welcher Stimmung sie ist.

„Alles, woran ich als Mutter denken konnte, war, was ich falsch gemacht hatte, vor allem, weil ich während der gesamten Schwangerschaft so wählerisch war. Meinem Mann und mir wurde von mehreren Ärzten nach tagelangen Gentests und Untersuchungen versichert, dass wir keine Kontrolle über diesen Zustand haben und dass es nicht unsere Schuld ist“, so Mutter Christina gegenüber der Website.

Aus medizinischen Gründen wird Patienten mit Alyas Zustand geraten, sich einer Operation zu unterziehen, um sicherzustellen, dass sie im Alter einen funktionierenden Mund haben.

Bislang ist unklar, wann die kleine Ayla operiert werden muss.

Die einzigartige Geschichte ihrer Tochter erzählen
Aber bis dahin teilt Mutter Christina ihren Weg, damit mehr Menschen von dieser seltenen Diagnose erfahren.

In den sozialen Medien posten die Eltern ausgiebig über ihre Tochter, und die Reaktionen sind unterschiedlich.

„Mein Mann und ich haben ebenso viel Liebe und Unterstützung wie negative Kommentare erhalten. Ich bin froh, dass wir uns weiterhin austauschen, denn ich habe mit mehreren Müttern gesprochen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.“

„Wir werden nicht aufhören zu teilen, weil wir so stolz auf unser Mädchen sind“.

Es ist so wichtig, dass Sie uns weiterhin von Ayla erzählen. Du bist ein wunderbares kleines Mädchen und wir wünschen dir und deiner Familie alles Gute!