Ärzte hielten ihren Fall für hoffnungslos – bis ein Wunder geschah. Wie sie heute aussieht? Unglaublich!

Ärzte hielten ihren Fall für hoffnungslos – bis ein Wunder geschah. Wie sie heute aussieht? Unglaublich!

Die 9jährige Zubaida Hasan wuchs in einem kleinen Dorf in Afghanistan auf, wo sie ein gewöhnliches Leben führte. Doch eines Tages im Jahr 2001 änderte sich alles. Zubaida entflammte den kleinen Gasofen der Familie, als jener plötzlich explodierte. Sie fing Feuer und trug schreckliche Verletzungen davon. Die Haut auf ihrem Gesicht verschmolz mir ihrer Brust und einer ihrer Arme war an ihren Körper gehaftet. Ein lokaler Arzt meinte zu Zubaidas Vater, dass ihr Fall hoffnungslos war und warnte ihn, dass sie nicht überleben würde. Doch Zubaidas Vater weigerte sich, seine Tochter sterben zu lassen – und was dann passierte kann nur als Wunder bezeichnet werden.

Nach dem schrecklichen Unfall meinten die Ärzte, dass sie nichts tun konnten. Sie empfohlen dem Vater, das Mädchen mit nach Hause zu nehmen, sie zum Schlafen zu bringen – und sterben zu lassen.

 Bildquelle

Doch Zubaidas Vater weigerte sich, aufzugeben, und ging aufs Ganze. Er brachte Zubaida zu einer amerikanischen Militärbasis in Kabul, der Hauptstadt Afghanistans, obwohl das US-Militär für gewöhnlich keine Zivilisten behandelt. Doch als die Ärzte sahen, wie sehr das kleine Mädchen litt, machten sie eine Ausnahme und nahmen sie auf.

Zubaida wurde bald darauf in die USA geflogen, wo sie vom plastischen Chirurg Peter Grossman, einem Experten in Sachen Verbrennungen, behandelt wurde.

Bildquelle

Zubaida musste einige Operationen durchstehen, bei denen Haut von anderen Stellen ihres Körpers transplantiert wurde.

Bildquelle

Trotz ihres jungen Alters zeigte Zubaida große Stärke und Entschlossenheit. Dr. Grossman war beeindruckt von Zubaida und zwischen den beiden entwickelte sich sogar eine Freundschaft. Der Arzt hieß sie im Zuhause von sich und seiner Frau willkommen, wo das Paar ihr durch die schweren Zeiten half.

Bildquelle

In 12 Wochen hatte Zubaida Englisch gelernt, sich in einer lokalen Schule eingeschrieben und viele neue Freunde gefunden.

Bildquelle

Dank der harten Arbeit der Ärzte – und ihrer Stärke – wurde Zubaidas Gesicht nach einem Jahr wiederhergestellt – und das Mädchen konnte wieder singen, Gitarre spielen und tanzen. Obwohl Zubaidas Ärzte sie anfänglich für einen hoffnungslosen Fall hielten, erhielt das Mädchen eine zweite Chance im Leben. Und ihre Verwandlung ist einfach nur unglaublich!

Bildquelle

Hier könnt ihr Zubaidas Interview bei Oprah Winfrey sehen:

Was für ein Wunder! Die unglaubliche Arbeit der Menschen, die Zubaida dabei geholfen haben, wieder lächeln zu können, ist wirklich unglaublich! Teilt diese rührende Geschichte, damit auch eure Freunde davon erfahren!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 

 

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>