Eine Mutter weint auf einer Beerdigung um ihren Sohn. Dann geschieht etwas Gespenstisches…behaltet den Luftballon im Auge!

Eine Mutter weint auf einer Beerdigung um ihren Sohn. Dann geschieht etwas Gespenstisches…behaltet den Luftballon im Auge!

Vergangenen September hatte eine philippinische Familie schwer mit dem Verlust des kleinen Trebby zu kämpfen. Als sie gemeinsam seiner gedachten, passierte etwas sehr Merkwürdiges, aber zugleich Wunderschönes. Trebbys weißer Sarg befand sich an der Stirnseite des Raums und war von weißen Luftballons umgeben. Trebbys Mutter, Joy, und andere Gäste trauerten um den kleinen Jungen, als einer der Ballons sich plötzlich losriss und langsam durch den Raum segelte. Zunächst bemerkte es die Mutter nicht, doch bald stellte sie fest, dass der Ballon vom Sarg direkt in ihre Richtung wanderte. Der Luftballon hält an, als er die trauernde Mutter des Jungen erreicht. Es ist ein Anblick, der fast gespenstisch ist. Die Mutter hält den Ballon fest und findet Trost in diesem merkwürdigen Ereignis. Es scheint, als hätte sie verstanden, dass Trebby versucht, von der anderen Seite mit ihr zu kommunizieren. Der Clip wurde schon von über fünf Millionen Menschen gesehen. Der Grund dafür ist offensichtlich. Auch wenn am Ende des Tages jeder Mensch selbst entscheiden muss, woran er glauben möchte, ist es doch ein schöner Gedanke, dass Trebby seiner Mutter ausgerechnet in diesem Moment Trost spenden wollte.

It's been 40 days baby since ng bakasyon mo with papa god, miss na miss kana ni mamy 󾌹 thank u for the hugs and kisses, for the pure sincere genuine LOVE 󾌯 i love you sobra damok mamy, alam mo yan 󾌯󾌹󾍂 #hastalavista#onelastHUG

Publicerat av Joy Ganda Vibar-Alamares den 1 november 2015

Halten auch Sie dieses merkwürdige Ereignis für etwas ganz Besonderes? Dann teilen Sie es mit anderen!
Ein Beitrag von Newsner. Liken Sie uns!

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>