Auf dem Weg zu ihrem Flug fällt ihr Blick auf einen Fremden – und sie bemekt, dass etwas nicht stimmt

So aufregend Flughäfen sein können und so gerne wir auch verreisen, die Sinnesüberflutung an den immer hektischen Knotenpunkten dieser Welt kann einem in den langen Wartezeiten schon mal den Verstand rauben. Besonders Verzögerungen überspannen oft selbst den dehnbarsten Geduldsfaden.

In dieser Hinsicht ist Shaina Murry aus Texas etwas Besonderes: Sie verschob ihren Flug aus eigener Hand, um einem Mitmenschen zu helfen.

Nun wird Shaina in den sozialen Netzwerken gefeiert – und das völlig zurecht, wie wir finden!

Shaina Murry wartete im Dallas/Fort Worth International Airport in Texas auf ihren Abflug.

Als sie gerade auf der Suche nach ihrem Gate war, fiel ihr etwas ins Auge. Sie bemerkte einen Mann, der auf dem Boden lag – es schien ihm nicht gut zu gehen. Shaina hielt an, um zu sehen, ob mit ihm alles in Ordnung war.

Es war offensichtlich, dass etwas nicht stimmte, ich wusste nur nicht, was es war. Nachdem ich ihm ein paar Fragen gestellt hatte, hielt ich es für das Beste, medizinische Unterstützung zu rufen,” schrieb Shaina auf Facebook.

Quelle: Shaina Murry (Facebook)

Will, so der Name des Mannes, erklärte ihr wiederholt, dass er Angst hatte, seinen Flug während des Wartens auf Hilfe zu verpassen.

Shaina wurde klar, dass der Mann Autist war – und sie ihre Strategie wechseln musste.

Sie beruhigte Will und versicherte ihm, dass er rechtzeitig ankommen würde. Sie rief außerdem seine Mutter an, um ihr mitzuteilen, dass es ihrem Sohn nicht so gut ging.

Quelle: Shutterstock

Kurze Zeit später erreichten die Sanitäter den Ort des Geschehens. Sie stellten fest, dass Will sofort etwas essen musste, und seinen Flug wahrscheinlich verpassen musste.

Doch Shaina war fest entschlossen, dem fremden Mann zu helfen.

Ich habe mich mit American Airlines und dem medizinischen Team am Dallas Flughafen abgesprochen und ihnen gesagt, dass ich meinen Flug verschieben, mit ihm zu Mittag essen und dafür sorgen würde, dass er seinen Flug erwischt,” schrieb Shaina auf Facebook.

Quelle: Shaina Murry (Facebook)

Ihre gute Tat blieb nicht lange unentlohnt: Die Fluglinie American Airlines verlieh ihr schon bald gehörigen Rückenwind.

Sie forderten keine Gebühr von Shaina für die Umbuchung ihres Fluges. Sie riefen sie zudem an, um sie über Wills Flugdetails zu informieren, und ihr dabei zu helfen, rechtzeitig am entsprechenden Gate zu sein. Als Shaina und Will dort ankamen, wusste das Personal über ihre Situation Bescheid und kümmerte sich verständnisvoll um Will.

Quelle: Wikipedia

Heute kam alles ganz anders, als ich gedacht hätte. Es kam viel besser. Ich verbrachte ein wundervolles Mittagessen mit einem tollen jungen Mann aus Louisville, Kentucky. Ich kenne ihn zwar nicht sehr gut, doch er hat ein Herz aus Gold und eine wundervolle Mutter und Schwester, die er sehr liebt, und den Nachrichten zufolge, die ich mit seiner Mutter ausgetauscht habe, liebt sie ihn genauso sehr,” meint Shaina und fügt noch hinzu:

Hin und wieder brauchen wir alle ein wenig Unterstützung. Unabhängig von Behinderungen, Alter oder sozialem Status. Danke, dass du mir einen glücklichen Tag geschenkt hast, Will!!”

Hier könnt ihr Shaina Beitrag im Original sehen:

Während andere Menschen einfach weitergingen, zögerte Shaina keine Sekunde, ihrem Mitmenschen unter die Arme zu greifen. Dass auch das Flughafenpersonal auf so menschliche Weise reagiert hat, macht diese Geschichte perfekt.

Teilt diese Geschichte, um Shaina eure Anerkennung zu zeigen – und andere dazu ermuntern, es ihr gleich zu tun!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‘Gefällt mir’!

 
No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
Bruder mit Down-Syndrom öffnet ein mysteriöses Paket – und traut seinen Augen nicht

Schließen