Helen, 88 wird von einem Vergewaltiger angegriffen – doch mit diesen drei Worten schlägt sie ihn in die Flucht

Falls ihr Familienmitglieder besitzt, die auch in hohem Alter noch alleine leben, macht ihr euch bestimmt hin und wieder Sorgen, ob es ihnen auch wirklich gut geht. Kommen sie mit der Wäsche hinterher? Schaffen sie es, einzukaufen und essen sie auch immer genug? Viele Dinge, die wir als selbstverständlich betrachten, sind eben in fortgeschrittenem Alter, wenn der Körper nicht mehr alles mitmacht, nicht mehr so einfach.

Weniger Sorgen machen wir uns dabei oft in Bezug auf ihre Sicherheit vor körperlichen Angriffen oder gar sexuellen Übergriffen. Gerade deshalb hat uns diese Geschichte eines Mannes, der in das Zuhause einer 88-Jährigen eingebrochen ist, so schockiert: Er war gekommen, um sie zu vergewaltigen.

Die 88-jährige Helen Reynolds war allein zu Hause, als ein junger Mann an ihre Tür klopfte. Er behauptete, er wäre ein Nachbar, bat um ein Glas Wasser und verschaffte sich gewaltsam Zugang zu ihrer Wohnung.

Dort fing er an, ihe Sachen zu durchwühlen. Er stahl 40 Dollar aus ihrem Geldbeutel…doch er war nicht nur gekommen, um Helen auszurauben. Er fesselte sie mit Klebeband und klebte auch ihren Mund zu. Später riss er ihr die Kleider vom Leib und warf sie mit dem Bauch voran aufs Bett.

Helen versuchte, ihm zwischen die Beine zu treten. Als ihre Attacken erfolglos blieben, musste sie kreativ werden. Gut, dass sie sich vom Klebeband freigebissen hatte – so konnten die drei Worte ihren Mund verlassen, mit denen sie ihren Angreifer sofort in die Flucht schlug: “Ich habe HIV.”

Ich erzählte ihm, ich hätte HIV, und dass mein Mann daran gestorben sei. Es war eine Lüge,” meinte die geistesgegenwärtige 88-Jährige im Interview mit NBC.

Der Mann floh aus Helens Wohnung, konnte aber leider noch immer nicht festgenommen werden.

Ich kann nichts Gutes über ihn sagen. Gar nichts. Steckt den Idioten ins Gefängnis und behaltet ihn dort,” fügte sie hinzu.

In einem Nachrichtenbeitrag berichtet sie über ihr Erlebnis:

Dass jemand zu einem solchen Verbrechen in der Lage ist, lässt uns fast den Glauben an die Menschheit verlieren. Zum Glück konnte sich Helen mit ihrer geistesgegenwärtigen Reaktion vor einem schlimmeren Schicksal bewahren.

Teilt diese Geschichte mit euren Freunden, um dieser tapferen 88-Jährigen euren Respekt auszusprechen!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‘Gefällt mir’!

 
 
No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
1999 sang ein Jugendlicher mit Céline Dion – 10 Jahre später teilen sie die Bühne erneut

Schließen