Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Sechsjährige stirbt auf tragische Weise – dann findet ihre Mutter etwas in ihren Socken

Die sechsjährige Elena Desserich aus Wyoming, USA, war wie jedes andere Kind auch in ihrem Alter. Sie liebte es zu malen und zu lesen. Sie träumte davon, einmal Mutter zu werden. Und sie wollte, wenn sie groß war, als Lehrerin arbeiten.

Eines Tages jedoch änderte sich all dies schlagartig.

Elenas Arzt hatte eine tragische Diagnose für die Eltern des kleinen Mädchens, Keith und Brooke Desserich. Ihre Tochter litt an einer seltenen Form von pädiatrischen Hirntumoren. Sie zu operieren war unmöglich und die Ärzte teilten ihnen mit, ihre Tochter hätte nur noch zirka 135 Tage zum Leben.

Die beiden Eltern versprachen einander, Elena nicht zu erzählen, dass sie ihre Krankheit vielleicht nicht überleben würde. Sie wollten, dass sie ihre letzten Tage auf dieser Erde genießen würde.

YouTube

Stattdessen versuchten Keith und Brooke, jeden Tag etwas Besonderes für Elena und ihre Schwester Gracie zu tun. Sie taten alles, was sich Elena wünschte.

Sie waren aber auch besorgt darüber, dass sich Gracie nicht an ihre große Schwester erinnern würde, wenn sie größer würde. Also begannen die Desserichs damit, ein Tagebuch über die sechsjährige Elena zu schreiben.

YouTube

Zur gleichen Zeit verschlechterte sich Elenas Zustand. Sie konnte nicht mehr sprechen und wurde allmählich schwächer.

Dann, im August 2007, verließ sie diese Welt.

YouTube

Was jedoch niemand wusste, war, dass sich auch Elena auf das Ende vorbereitete.

Ein paar Tage nachdem ihr kleines Mädchen starb, fand ihre Familie Briefe, die sie ihren Liebsten geschrieben hatte.

Elena wollte, dass ihre Familie weiß, wie glücklich sie mit ihnen war.

YouTube

Anfangs dachten die Desserichs, dass dies ein einmaliges Geschenk war, doch es stellte sich schnell heraus, dass Notizen mehr und mehr an ungewöhnlichen Plätzen an die Oberfläche kamen.

Sie tauchten in Büchern auf, Socken, Schränken, Winterbekleidung, CD-Hüllen und sogar in Taschen, die mit Weihnachtsschmuck gefüllt waren. Elena schrieb jedem, während sie gegen den Krebs kämpfte.

YouTube

Auf einige Blätter schrieb sie „Ich liebe euch“, auf andere malte sie Herzen und Blumen.

„Sie war ein Kind, das viel weiser für ihr Alter war. Ich möchte nicht denken, dass sie wusste, dass sie sterben würde, aber ich glaube, genau das hat sie getan“, erzählte Elenas Vater Keith der Daily Mail.

YouTube

Am Ende fanden Elenas Familie und Verwandte Hunderte Botschaften, welche zusammen drei große Boxen füllten. Sie waren wunderbare Erinnerungen an ein Mädchen, das sie so sehr liebten.

„Ich glaube, die Botschaften waren ihr Weg, uns mitzuteilen, dass alles irgendwann wieder in Ordnung sein würde. Es fühlt sich wie eine Umarmung von ihr an, jedes Mal, wenn wir eine finden,“ erzählt Elenas Mutter Brooke der Daily Mail.

YouTube

Zwei Jahre nach Elenas Tod entschlossen sich Keith und Brooke dazu, ein Buch mit all ihren Botschaften zu veröffentlichen und dies als ein Weg zu sehen, ihrer Tochter Tribut zu zollen und Gracie zu helfen, sich an ihre große Schwester zu erinnern.

Der Umsatz des Buches wird der Krebsforschung gespendet. Das Buch beinhaltet alle Notizen, die Elena gestaltet hatte, außer zwei. Ihre Eltern tragen bis heute jeweils eine ungeöffnete Nachricht mit sich, wo auch immer sie hingehen.

„Es ist unsere Art, sie bis zum letzten Moment bei uns zu bewahren“, sagt Brooke zur Daily Mail.

YouTube

Sehen Sie sich hier ein Video über das Buch an:

https://youtu.be/BGPrIXUzknQ

Elena hat diese Welt verlassen, wird aber niemals in Vergessenheit geraten.

Lassen Sie uns alle die rührende Geschichte als Erinnerung teilen, dass jeder von uns auf seine Liebsten aufpassen und ihnen Liebe und Wärme schenken soll, bevor es zu spät ist.