Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Kellnerin setzt schwangere Frau auf die Straße – der Grund dafür wird Sie erschüttern

Es gibt einige Dinge, die unser Blut in Wallung bringen.

Wie zum Beispiel, wenn jemand aufgrund seines Aussehens gemobbt wird oder nicht den Service erhält, den er verdient – unabhängig von Hautfarbe, Größe oder der Tatsache, dass eine Frau schwanger ist.

Die werdende Mutter Charisha besuchte ein Restaurant im Bundesstaat Washington und traute ihren Ohren nicht, als sie die Worte dieser Kellnerin hörte.

Die Kellnerin weigerte sich, die Frau zu bedienen. Der Grund dafür hat bereits Tausende von Menschen erschüttert.

Jeder, der ein Kind geboren hat, wird wissen, wie schwer der siebte Monat sein kann, vor allem, wenn man Zwillinge erwartet.

Das ist die Situation, in der sich Charisha Raylee Gobin befand, als sie eines Abends müde und hungrig ein Restaurant im Bundesstaat Washington betrat.

Mit einem Mädchen und einem Jungen schwanger im siebten Monat, freute sich Charisha Raylee Gobin darauf, mit ihrer Mutter und ihrer Schwester in ein relaxtes Restaurant zu gehen.

Leider war der geplante angenehme Abend alles andere als angenehm. Kaum das Restaurant betreten, kam eine Kellnerin schnellen Schrittes auf Charisha zu.

„Die Kellnerin hat uns aufgehalten,“ erzählte sie Kiro 7. „Und sie sagte: ‚Es tut mir Leid, aber Sie können in diesem Oberteil nicht hier zu Abend essen.’“

Charisha war wütend und geschockt.

„Ich sagte zu ihr: ‚Ich hoffe, das ist jetzt nicht Ihr Ernst?“, erzählte Charisha. „Dann sagte die Kellnerin: ‚Jep, Sie können so nicht hier sein.’“

Charisha trug ein bauchfreies Oberteil, entblößte aber weder ihre Brust, noch ihre Oberschenkel.

Das einzige „Verbrechen“ schien zu sein, dass sie ihren gut erkennbaren schwangeren Bauch unbedeckt hatte. Das war für dieses Restaurant genug, um ihr den Zutritt zu verweigern.

CBS Minnesota

Das Restaurant bittet Gäste, bestimmte Regeln zu befolgen, wie zum Beispiel, nicht oben ohne oder barfuß das Lokal zu betreten. Gerade aus diesem Grund war Charisha verwirrt und wütend. Sie bedeckte ihre Oberweite und auch ihre Füße.

„Nur weil mein Bauch ein wenig größer war und ich ihn präsentierte,“ sagte sie. „Wäre es irgendjemand anderes gewesen, bezweifle ich, dass man damit ein Problem gehabt hätte. War ich geladen! Keinesfalls wäre ich dort geblieben.“

Seit CBS diesen Vorfall aufzeigte, wurde er weit verbreitet und hat bei Tausenden Menschen Entsetzen über das Verhalten des Restaurants ausgelöst.

Sind Sie der Meinung, das Verhalten der Kellnerin war richtig, indem sie Charisha den Service verweigerte? 

Bitte kommentieren Sie auf Facebook, wie Sie darüber denken und teilen Sie diesen Beitrag gerne, wenn Sie der Meinung sind, dass schwangere Frauen das gleiche Recht wie alle anderen im Bezug auf Kleidungsstil haben sollten.

 

Lesen Sie mehr über ...