Mitarbeiter der Reitschule hatten keine Ahnung, dass die Stute schwanger war. Doch als sie das Fohlen sehen, erwartet sie eine weitere Überraschung!

Mitarbeiter der Reitschule hatten keine Ahnung, dass die Stute schwanger war. Doch als sie das Fohlen sehen, erwartet sie eine weitere Überraschung!

Das Leben ist voller Überraschungen. Vor allem, wenn dabei die Liebe im Spiel ist – das gilt nicht nur für uns Menschen. Am Wochenende wurde eine Reitschule Zeuge einer solchen Überraschung, als deren Mitarbeiter am Montagmorgen zur Arbeit kamen. Was sie dort fanden: Ein frisch geborenes Fohlen, das von einer Stute stammte, von der niemand überhaupt wusste, dass sie schwanger gewesen war! Als sie sich das Neugeborene etwas näher ansahen, erwartete sie eine weitere Überraschung. Es war kein gewöhnliches Jungtier...

Die Mutter des Fohlens, Ruth, war im vergangenen Herbst zur Reitschule gekommen und hatte es irgendwie geschafft, ihre „verbotene Liebesaffäre“ geheim zu halten. Dies ist die Geschichte einer Liebe, die allen Umständen getrotzt hat. Und wie alle guten Liebesgeschichten hat sie natürlich ein Happy End!

Den schwedischen Pferdeclub in Lund gibt es schon seit mehr als 70 Jahren. Etwas Vergleichbares wie in dieser Geschichte ist in all den Jahren aber nie passiert.

Letzten Herbst erwarb die Reitschule ein Pferd namens Ruth als neuestes Mitglied ihres Teams von Trainingspferden. Im Frühling stellten sie fest, dass Ruth einen etwas größeren Appetit entwickelt und ein bisschen zugenommen hatte, doch niemand hegte irgendeinen Verdacht.

Bis die Mitarbeiter eines schönen Wochenendes herausfanden, warum die Stute zu zugelegt hatte. Zu ihrer aller Überraschung brachte Ruth am Sonntagabend ein gesundes kleines Fohlen zur Welt.

„Wir hatten nie damit gerechnet, dass sie schwanger war,“ meinte Markku Soderberg, der Leiter des Reitclubs.

Die Überraschung der Crew war noch größer, als sie feststellten, dass der Vater des Fohlens wohl ein Esel gewesen sein musste! Tatsächlich handelte es sich beim süßen kleinen Nachwuchs neben Ruth um ein Maultier.

„Mein erster Gedanke war: Oh, wow. Das ist ja toll. Was machen wir jetzt?'” meint Soderberg.

Er glaubt nicht, dass die Person, die Ruth an die Schule verkauft hat, wusste, dass das Pferd schwanger war. Sie muss ihre Liebesaffäre wohl auch vor ihrem vorherigen Besitzer versteckt haben.

Obwohl anfangs alle überrascht waren von diesem unerwarteten Neuzugang, haben sich die Mitarbeiter schnell in das kleine Fohlen verliebt, das sie als äußerst anhänglich beschreiben.

Das Tier hat noch keinen Namen, doch der Club hat auf seiner Webseite für genau diesen Zweck einen Wettbewerb angekündigt.

Was mit dem kleinen Engel passieren wird, ist bisher nicht bekannt, doch die Reitschule hofft, das Maultier als Maskottchen behalten zu können.

Hoffentlich können Mutter und Fohlen so lange wie möglich zusammen leben. Und wäre es nicht toll, wenn jemand herausfinden könnte, wer der Vater ist, damit sie eine richtige Familie gründen könnten?

Teilt diese bezaubernde Liebesgeschichte mit allen Tierfreunden, die ihr kennt!

Wir bei Newsner lieben Tiere und sind der Ansicht, dass ein respektvoller Umgang mit ihnen oberste Priorität haben muss. Liked uns, wenn ihr das auch so seht!

 

 

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>