Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

10 Dirty Dancing-Fakten, die euch vielleicht überraschen werden

Gibt es (gerade so kurz nach dem Valentinstag) etwas Schöneres, als es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen und einen der romantischsten Filme aller Zeiten anzuschauen? Die Rede ist natürlich von „Dirty Dancing“.

Bei seiner Premiere war das Tanzdrama ein Low-Budget-Film ohne Starpower, die einen Erfolg garantierte. Nach den ersten Reaktionen der Zuschauer wurde den Filmemachern und den Schauspielern aber schon bald bewusst, dass sie gerade Filmgeschichte geschrieben hatten.

„Dirty Dancing“ kam 1987 in die Kinos und war später der erste Film, dessen VHS mehr als eine Millionen Kopien verkaufen konnte.

Vielleicht war es Zufall (der VHS-Markt boomte zu jener Zeit) – dass „Dirty Dancing“ ein ganz außergewöhnlicher Film ist, den die Menschen immer wieder aufs Neue erleben wollten, steht aber außer Frage. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Wenn ihr das lest, seid ihr vermutlich auch ein Fan des Klassikers mit Patrick Swayze. Diese 10 Fakten könnten euch trotzdem überraschen…

1. Diese Szene auf dem Fußboden war nicht geplant

YouTube / Movieclips

Patrick Swayze und Jennifer Grey spielten spontan auf dem Fußboden herum, als sie auf den Dreh warteten. Regisseur Emile Ardolino gefiel das jedoch so gut, dass er das Material im Film verwendete. Eine gute Entscheidung, wenn ihr uns fragt!

2. Swayze wurden für eine Fortsetzung Millionen angeboten

Wikimedia Commons / Movieclips

Nicht einmal 6 Millionen Dollar konnten Patrick Swayze dazu überreden, für eine Fortsetzung wieder vor die Kamera zu treten. Er hasste die Idee einfach.

Zwanzig Jahre später überlegte er es sich jedoch anders und hatte einen Gastauftritt in „Dirty Dancing: Havana Nights.“

3. Die Bäume waren lackiert

YouTube / Movieclips

Die Szene, in der Baby und Johnny im Wasser tanzen, wurde Mitte Oktober gefilmt. Es war kalt draußen und die Blätter waren rot und orange und fielen zu Boden.

Das Produktionsteam musste die Blätter mit Farbe grün sprühen. Wenn ihr genau hinseht, könnt ihr auch ein paar Blätter zu Boden fallen sehen.

4. Jennifers Lachen nervte Swayze wirklich

YouTube / Movieclips

In der Szene, in der Johnny mit seiner Hand Babys Arm hinunterfährt, konnte Jennifer ein Lachen nicht unterdrücken. Sie war einfach zu kitzlig. Der Frust und Unmut in Patricks Gesicht waren also echt.

Die Szene wurde schließlich behalten, und wird von vielen als der ehrlichste Moment im ganzen Film betrachtet.

5. Val Kilmer hat die Rolle des Johnny abgelehnt

Wikimedia Commons / John Griffiths

Val Kilmer wurde die Rolle des Johnny angeboten, die er jedoch ablehnte, was den Weg für Patrick Swayze freimachte.

Auch Billy Zane war ein möglicher Kandidat, konnte sich die Rolle aufgrund seiner mangelnden Tanzfertigkeiten aber nicht schnappen.

6. Die Schauspieler waren 10 Jahre älter als ihre Charaktere

Imgur

Jennifer war 26 Jahre alt, als ihr die Rolle der 16-jährigen Baby angeboten wurde. Sie hatte nur ein paar wenige Minuten, in denen sie die Casting-Direktoren überzeugen musste, dass sie jemanden spielen konnte, der so viel jünger war als sie.

Patrick war 34, also ebenfalls 10 Jahre älter als der 24-jährige Johnny.

7. Patrick drehte seine Stunts selbst

YouTube / Movieclips

Patrick Swayze blieb stur und weigerte sich, seine Stunts von einem Double ausführen zu lassen.

Während der Szene auf dem Baumstamm verletzte er sich bei einem Fall so schwer, dass er medizinisch versorgt und Flüssigkeit aus seinem Knie abgesaugt werden musste.

8. Der Haupt-Sponsor des Films zog seine Unterstützung zurück

YouTube / Movieclips

Der größte Geldgeber des Films, Clearasil, zog sich finanziell zurück.

Der Grund dafür? Drehbuchautorin und Produzentin Eleanor Bergstein weigerte sich, einen Handlungsstrang herauszukürzen, der sich um eine Abtreibung drehte.

9. Es blieben nur zwei Wochen Zeit für Proben

YouTube / Movieclip

Der Produktionsplan für „Dirty Dancing“ war so eng angelegt, dass nur zwei Wochen Zeit blieb, um die Tänze zu proben.

Nach den Proben blieben außerdem nur 44 Tage für die Dreharbeiten. Ist es nicht einfach unglaublich, was Patrick und Jennifer in so kurzer Zeit auf die Beine stellen konnten?

10. „She’s Like The Wind“ wurde nicht für den Film geschrieben

YouTube / Movieclips

Der Song „She’s Like The Wind“ wurde ursprünglich 1984 für den Film „Grandview, U.S.A.“ geschrieben. Als er von jenem doch nicht verwendet wurde, war das die Chance für „Dirty Dancing“!

Das berühmteste Lied aus dem Film, „(I’ve Had) The Time of My Life,“ gesungen von Jennifer Warnes und Bill Medley, gewann den Oscar als bester Originalsong.

Wie viele dieser Fakten kanntet ihr bereits? Teilt diese Liste mit all euren Freunden und eurer Familie auf Facebook, damit auch sie die letzten Geheimnisse dieses Klassikers entdecken können!

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 
 
 

Lesen Sie mehr über ...