Ihre Songwahl macht Simon skeptisch – eine Minute später sind alle Juroren auf den Beinen

Es erfordert Mut, sich dem harten Urteil einer kritischen Jury zu stellen – und das vor einem Millionenpublikum. Die Verlockung ist groß, es sich mit einer sicheren Wahl eines vergleichsweise leicht zu singenden Liedes einfach zu machen. Die Gefahr, ein schwieriges Lied zu vermasseln, vor allem für nervöse Amateur-Sänger, die noch nie vor einem so großen Publikum gestanden sind, ist enorm.

Als die 14-jährige Destiny Chukunyere der Jury bei “Britain’s Got Talent” eröffnete, dass sie Aretha Franklin’s Megahit “Think” für sie im Schlepptau hatte, blickte Simon Cowell drein, als würde er sich bereits auf ein Desaster vorbereiten.

Selbst für erfahrene Sänger ist es kein Leichtes, der “Queen of Soul” stimmlich gerecht zu werden. Von einer 14-Jährigen erwartet man das noch viel weniger.

Doch Destiny Chukunyere ist keine gewöhnliche Teenie-Sängerin…

Ihre Songwahl macht skeptisch – zurecht?

 

Auch Destiny war verständlicherweise nervös, als sie vor die skeptische Jury trat und ihre Songwahl bekanntgab.

Doch obwohl ihre Stimme anfangs etwas zitterte, schien alle Nervosität wie verfolgen, als sie anfing, zu singen. Sofort wurde klar, dass Destiny ein ganz besonderes Talent besitzt.

Simons Zweifel waren sofort weggeblasen und die anderen Juroren warfen sich überraschte Blicke zu, während das Publikum in Beifall ausbrach.

Nach ihrer unglaublichen Performance und wohlverdienten Standing Ovations wurde Destiny von der Jury mit vier überzeugten “Jas” belohnt. Kaum zu glauben, dass das Mädchen erst 14 Jahre alt ist. Sie hat zweifellos eine große Karriere vor sich!

 

Der Auftritt selbst beginnt bei Minute 1:40.

Wow! Was für eine Stimme – und das von einer 14-Jährigen! Vergesst nicht, ihren Auftritt zu teilen, damit noch mehr Menschen von diesem aufstrebenden Star erfahren!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‘Gefällt mir’!

No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
Facebook beim Fahren: Für die 32-Jährige kam jede Hilfe zu spät – nun warnt die Polizei alle Autofahrer

Schließen