Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Menge verlangt von Springsteen, den Klassiker eines Anderen zu spielen – seine Reaktion bringt die Arena zum Toben

Heutzutage sind Konzerte von Legenden wie Bruce Springsteen, die auf der ganzen Welt Arenen füllen, meist bis ins kleinste Detail durchgeplant.

Gerade weil Bruce Springsteen aber eine absolute Musiklegende ist, kann der Altrocker aus New Jersey auf der Bühne tun und lassen, was er will.

Als er bei einem Konzert in Leipzig ein Schild mit der der Aufschrift „You Can Never Tell“ von Chuck Berry – besonders bekannt aus dem Kultfilm „Pulp Fiction“ – entdeckte, handelte „The Boss“ die Situation wirklich like a Boss.

Bruce probt zuerst ein paar verschiedene Chorde und Riffs mit seiner Band. Wofür andere eine Probe in einem gekühlten Proberaum brauchen, erledigt Bruce mit seiner E Street Band mal eben vor einem Publikum von 45.000 Menschen. Wahrscheinlich bereuten sie es schon bald, dem Schild überhaupt Beachtung geschenkt zu haben…

Als sie ein paar Sekunden später loslegen, ist jedoch aller Zweifel verflogen. Mit ihrer Interpretation des Klassikers bringen sie die Arena zum Beben:

Wie findet ihr diesen Auftritt von „The Boss“? Teilt ihn mit euren Freunden!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!