Beeindruckende Aufnahmen: Schiff wird ins Wasser gesetzt – und erzeugt eine Flutwelle

Im Oktober 2015 trat das erste von Flüssigerdgas angetriebene Frachtschiff seine lang erwartete Jungfernfahrt an.

Fotografen und Schaulustige hatten sich vor dem Kanal versammelt, um das spannende Ereignis zu beobachten, und auch von der Luft aus wurde der imposante Moment gefilmt.

Das Schiff, das auf den Namen “M. V. Greenland” getauft wurde, wurde in den Niederlanden für die Firma JT Cement hergestellt. Seine erste Dienstreise trat es in Richtung Deutschland an: Rostock lautete das erste Ziel des Schiffes.

Um die stattliche M.V. Greenland ins Wasser zu befördern, zogen es zwei Schlepper von der Seite aus in den Kanal.

Die winzigen Schlepper verblassen neben dem riesigen Schiff und zunächst sieht es nicht so aus, als könnten sie viel ausrichten.

Es dauert aber nicht lange, bis sich die Greenland aufs Wasser zubewegt. Ganz sicher sieht die Aktion aus der Ferne nicht aus, und kurz entsteht sogar der Eindruck, das Schiff könnte kentern. Ohne Zweifel wurde bei der Planung jedoch an alles gedacht, und das massive Schiff gleitet sicher ins Wasser.

Die Masse des Frachters bringt das Wasser mächtig in Wallung und erzeugt eine Flutwelle, mit deren Wucht auch die Schaulustigen ihren Reaktionen nach zu urteilen nicht gerechnet hätten.

Hier könnt ihr das Video sehen:

Ganz schön mutig von den Schaulustigen, dem Spektakel so nahe zu kommen! Teilt diesen Beitrag, wenn euch die enorme Wucht der Flutwelle auch überrascht hat!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‘Gefällt mir’!

 
No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
Baby läuft blutüberströmt zur Mama – erst nach und nach dämmert ihr die schreckliche Wahrheit

Schließen